Fußball-Bezirksliga: Ronsdorf verliert Topspiel und die Tabellenführung

Fußball-Bezirksliga : Ronsdorf verliert Topspiel und die Tabellenführung

Zebras unterliegen Wermelskirchen im Spitzenspiel zu Hause mit 0:3. Sonnborn kassiert eine 4:7-Schlappe im Abstiegskampf.

TSV Ronsdorf - SV Wermelskirchen 0:3 (0:1). Gegen den vormals Tabellenzweiten SV 09 Wermelskirchen kassierte der bisherige Spitzenreiter TSV Ronsdorf eine verdiente 0:3 (0:1)-Niederlage, musste die Tabellenführung abgeben und konnte erneut gegen eines der ambitionierten Teams nicht punkten. „Ich nehme die Niederlage auf meine Kappe, weil ich im Training Signale ignoriert und falsch eingeschätzt habe“, resümierte TSV-Coach Daniele Varveri selbstkritisch. Die Gäste agierten in der Defensive gewohnt kompakt und ließen nur wenige Chancen des Tabellenführers zu. In der Offensive zielstrebig und extrem gefährlich, stellten sie die Zebras immer wieder vor große Probleme. Patrick Kunde besorgte in der 16. Minute das 1:0, nachdem ihn ein langer Diagonalpass erreicht und er sich glänzend durchgetankt hatte. Das mögliche 2:0 wenig später vergaben die Oberbergischen leichtfertig. Bei einer der seltenen TSV-Chancen zeichnete sich der Gäste-Keeper nach einem harten Schuss von Steven Winterfeld aus (28.). Nach einem gefährlichen Aufsetzer von Winterfeld nach Wiederanpfiff gelang den Gästen im direkten Gegenzug durch Sebastian Pichura das 2:0 (60.). Danach hatten die Zebras nichts mehr entgegenzusetzen und kassierten nach einem Lupfer von Kunde neun Minuten vor dem Ende noch das 0:3 (81.). ryz

Spvg. Solingen-Wald 03 - SC Sonnborn 7:4 (4:3). Der SC Sonnborn schlittert dem Abstieg in die Kreisliga A entgegen. Das Sechs-Punkte-Spiel in Solingen ging verloren, obwohl der Start ins Spiel eigentlich optimal verlief. Nabil Aouni hatte seine Mannschaft in Führung gebracht, die dann auch noch zwei gute Gelegenheiten auf das 2:0 hatte, aber nicht nutzte. Die Gastgeber kamen stattdessen zum Ausgleich und nutzten im Anschluss jede Gelegenheit. Erneut Aouni (32.) verkürzte auf 2:3, doch die Sonnborner Defensive produzierte haarsträubende Fehler. Aouni (35.) mit seinem dritten Treffer zum 3:4 (37.) ließ Sonnborn wieder hoffen. Der SCS agierte insbesondere im zweiten Durchgang jedoch zu oft mit langen Bällen, die die Gastgeber meist abfangen konnten. Spätestens nach dem 3:5 aus Sonnborner Sicht wurde es schwer. Matthias Roth (68.) gelang zwar noch der Anschluss, doch zehn Minuten vor dem Ende machte Wald alles klar. Im nächsten Abstiegsendspiel gegen den TV Dabringhausen braucht Sonnborn am Sonntag dringend drei Zähler.


SV Jägerhaus-Linde - TSV Aufderhöhe 4:4 (3:1). Nach der besten Leistung im Jahr 2019 belohnten sich die Wuppertaler am Ende mit einem Punkt. Zur Pause hatte Trainer Yousef Hidroj sicherlich auf den ersten Sieg in diesem Jahr gehofft, denn da führte seine Mannschaft mit 3:1. Linde-Kapitän Felix Brüggen brachte sein Team per Foulelfmeter früh in Führung (1.). Nach fünf Minuten vergaben die Gäste einen Strafstoß, doch nach 20 Minuten glichen sie aus. Aber Linde ließ sich nicht beirren und ging durch Tobias Gilsbach (29.) und Yannick Hünninghaus (43.) mit 3:1 in Führung. Doch die Gäste aus Solingen drehten in Hälfte zwei das Spiel und gingen zwölf Minuten vor dem Abpfiff ihrerseits mit 4:3 in Front. Es lief diesmal aber nicht wie so oft in dieser Saison, als die Wuppertaler nach Rückständen die Köpfe hängen ließen und weitere Gegentreffer kassierten. Im Gegenteil, Linde setzte drei Minuten vor dem Abpfiff den Schlusspunkt, als Yannick Hünninghaus zum 4:4 traf. lars

ASV Wuppertal - SC Reusrath abgesagt. Das Spiel fiel nach den Regenfällen der Woche wegen Unbespielbarkeit des Platzes am Gelben Sprung aus und soll am 3. April, nachgeholt werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung