Isländer Gunnarsson und beide BHC-Schweden international im Einsatz

Handball: Isländer Gunnarsson und beide BHC-Schweden international im Einsatz

Drei BHC-Handballer bereiten sich auf die Titelkämpfe bei der Weltmeisterschaft vor.

Gleich dreimal war BHC-Rechtsaußen Arnor Gunnarsson am Wochenende in der Handball-WM-Vorbereitung mit Island im Testspieleinsatz. Beim Gjensidige-Cup unterlagen die Isländer zunächst Gastgeber Norwegen mit 25:31 (14:16). Gunnarsson erzielte dabei drei Treffer, davon zwei per Siebenmeter. Viermal erfolgreich, diesmal ohne Siebenmeter,  war er am Tag darauf beim 33:29-Sieg  gegen Brasilien. Am Sonntag folgte zum Abschluss noch die Partie gegen die Niederlande (ohne den BHC-Linksaußen Jeffrey Boomhouwer/27:23).   Gunnarsson & Co. steigen am Freitag in München (18 Uhr) gegen Kroatien ins WM-Geschehen ein.

Die Schweden, die bei der WM am 11. Januar in Kopenhagen zunächst auf Ägypten treffen, testeten am Wochenende zweimal gegen Russland. Einem 29:18 am Samstag (ein Tor Linus Arnesson, Max Darj spielte vorwiegend Abwehr) folgte am Sonntag ein 29:29.

Am 14. Januar beginnt der BHC bekanntlich mit der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte, die am 9. Februar bei den Rhein-Neckar Löwen eingeläutet wird. Zuvor tritt er beim hochkarätig besetzten Winter-Cup des TV Verl an. Am Freitag, 25. Januar, trifft der Handball-Bundesligist um 19 Uhr in Ennigerloh auf Hammarby IF (Schweden). Die Veranstaltung geht am Samstag und Sonntag in der Sporthalle Verl weiter. Schlägt der BHC die Schweden, trifft er im Halbfinale auf den Gewinner des Duells zwischen der MT Melsungen und Skanderborg Handbold (Dänemark). Im Finale könnte der TBV Lemgo warten.

( trd/gh)
Mehr von Westdeutsche Zeitung