In 20 Jahren eine Milliarde investiert

In 20 Jahren eine Milliarde investiert

Gebäudemanagementgibt Überblick über Projekte.

Wuppertal. Der gesamte Gebäudebestand Wuppertals umfasst 860 Gebäude mit 1,7 Milliarden Quadratmetern Fläche. Mit einem Jahresumsatz von 100 Millionen Euro setzt das Gebäudemanagement (GMW) rund 500 Projekte und Einzelbaumaßnahmen pro Jahr um. Als Highlights der 20-Jährigen Geschichte bezeichnet GMW-Chef Hans-Uwe Flunkert die Sanierung von Oper und Schwimmoper oder den Bau der neuen Zoo-Gastronomie „Okavango“.

„Der Schwerpunkt lag aber bei den Schulen. Alleine die Sanierung des Schulzentrums Ost als größte Maßnahme umfasste ein Investitionsvolumen von 36 Millionen Euro“, so Flunkert.

Insgesamt hat das GMW in den vergangenen 20 Jahren eine Milliarde Euro in den Gebäudebestand der Stadt investiert, 10 000 Bauprojekte sind umgesetzt worden. Viele unterschiedliche Einblicke in eine Auswahl zeigt jetzt eine 140 Seiten umfassende Broschüre, die von Sylvia Habiger konzipiert wurde.

Sie hat ihre Ausbildung bei der Stadt gemacht und betreut auch die Internetseite des Gebäudemanagements. Vor allem Personal in technischen Bereichen sei ein wichtiges Thema, dass Flunkert und sein Team in den nächsten zehn Jahren beschäftigen werde. „Wir müssen schauen, dass wir heute junge Leute anlernen, die in vier bis fünf Jahren die Geschäfte übernehmen können“, sagt Flunkert. pasch

Mehr von Westdeutsche Zeitung