Fußball/FC Büderich: Endlich die ersten Punkte

Fußball/FC Büderich: Endlich die ersten Punkte

FC Büderich siegt nach starker Leistung in Hilden mit 3:1. Sinisa Vaskovic trifft doppelt.

Büderich. Der Bann ist gebrochen. Nach fünf vergeblichen Anläufen hat der Landesligist FC Büderich endlich die ersten Punkte eingefahren. Beim bisherigen Tabellenneunten SV Hilden-Nord siegte die Mannschaft von Trainer Micky Foehde vollkommen verdient mit 3:1 (2:0).

Von Beginn an wirkte der Gast engagierter, aber vor allem auch durchdachter in seinen Aktionen als noch in den Spielen zuvor. Resultat der Bemühungen war eine Vielzahl von Torchancen in der Anfangsviertelstunde. Das 0:1 entsprang jedoch einem Handelfmeter, den Andreas Kindler sicher verwandelte. Bis zur Halbzeit blieb der FCB das spielbestimmende Team und wurde für den Einsatz durch ein weiteres Tor von Stürmer Sinisa Vaskovic belohnt (33.), der an der richtigen Stelle stand, als der Ball nach einem Kopfball von Florian Eichholz an die Latte ins Feld zurücksprang.

Nach der Pause wurden die Hildener stärker und kamen nach 50 Minuten auch zum Anschlusstreffer. Doch die Büdericher brachen dieses Mal nicht wie zuletzt so oft ein und verlegten sich aufs Kontern. Bereits sieben Minuten nach dem 1:2 stellte erneut Vaskovic den alten Abstand wieder her.

In der Schlussphase hätten die Büdericher sogar noch höher gewinnen können. Oliver Thederahn und wiederum Vaskovic hatten Großchancen auf dem Fuß, ein Treffer von Kay Schmidt wurde wegen Abseits nicht anerkannt. So blieb es beim 3:1-Sieg für den FCB, der zwar noch nicht den Sprung an das rettende Ufer bedeutet, aber zumindest Anlass zur Hoffnung gibt.

FCB: Fourberg - Armke, Haas, (O. Thederahn), Kindler, Schlösser, Kluge (Arefi), Hambloch, Niesen, Eichholz (Schmidt), Schäfer, Vaskovic

Büderichs Zweite besiegte in der Kreisliga B den ASC Ratingen-West mit 2:1.

Mehr von Westdeutsche Zeitung