Handball: Katastrophaler Start für Lank

Handball: Katastrophaler Start für Lank

Treudeutsch unterliegt dem TV Ratingen mit 22:30.

Lank. Mit der Leistung, die Oberligist Treudeutsch Lank in den ersten 18 Minuten beim TV Ratingen ablieferte, zählt die Truppe von Trainer Hubert Krouss in dieser Saison zu den heißen Abstiegskandidaten. 1:10 stand es da aus Sicht des Gastes. Die restliche Zeit der Partie hätte man sich eigentlich sparen können, denn die Hausherren verwalteten fortan nur noch ihren Vorsprung.

Nichts war mehr zu erkennen von der Einsatzbereitschaft der Lanker, die diese noch beim Sieg gegen Dinslaken in der Vorwoche gezeigt hatte. Zwar konnten die Treudeutschen das Spiel nach dem katastrophalen Start halbwegs ausgeglichen gestalten - Halbzeit: 18:8 für Ratingen - dennoch häuften sich auch nach dem Seitenwechsel die technischen Unzulänglichkeiten. Bezeichnend war in diesem Zusammenhang die Aussage von Ratingens Trainer Manfred Brunke nach dem Spiel: "Wir haben auf durchschnittlichem Verbandsliga-Niveau gespielt. Mehr war gegen diesen Gegner auch nicht nötig."

Tore: Mailänder 8/3, Schochtert 5, Bosnjak 4, Menkenhagen 2, von Bösekom 1, Gronwald1, Nuccio 1

In der Bezirksliga gelang dem Osterather TV mit 26:22 der erste Saisonsieg gegen die Turnerschaft Grefrath II, während Lanks Zweite die SG Dülken II knapp mit 18:17 bezwang. M.I.

Mehr von Westdeutsche Zeitung