Wegen Hitze: Tennisverband Niederrhein sagt alle Spiele ab

Wegen Hitze : Tennisverband Niederrhein sagt alle Spiele ab

Der Tennisverband Niederrhein hat auf die angekündigte Hitzewelle reagiert - und den kompletten Spieltag in der Region abgesagt. Betroffen sind unter anderem Krefeld, Wuppertal und Düsseldorf.

Der Tennisverband Niederrhein hat auf die extremen Witterungsverhältnisse in den kommenden Tagen reagiert. Da in dieser Woche Temperaturen von 35 Grad Celsius und mehr angesagt sind, wurden alle angesetzten Medenspiele bis einschließlich Freitag (28. Juni) abgesagt.

Der Verband beruft sich hierbei auf § 15 Ziffer 9 der Wettspielordnung. Sollte trotz Absage ein Meisterschaftsspiel durchgeführt werden, so behält das Spielergebnis seine Gültigkeit. Als offizieller Nachspieltag hat der Verband den 5. Juli festgelegt. Die Vereine können sich in gegenseitigem Einvernehmen auf einen früheren Termin unter Beachtung der normalen Spieltage (2. und 3. Juli) einigen.

Der TVN hat die Spielabsage auch auf seiner Homepage begründet und veröffentlicht. Das Gebiet des Tennisverbands Niederrhein erstreckt über den linken und rechten Niederrhein, die Region Düsseldorf sowie über Teile des Ruhrgebiets und des Bergischen Landes.

(RZ)