Rauchgasvergiftung nach Zimmerbrand

Rauchgasvergiftung nach Zimmerbrand

Ein Mann musste noch aus dem Haus gerettet werden.

Mönchengladbach. In einer Wohnung im zweiten Geschoss eines Hauses an der Beckerstraße in Geneicken hat es am Montag früh gebrannt. Um 6.09 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Als die Rettungskräfte der Feuerwache Rheydt eintrafen, befanden sich bereits vier Bewohner des Hauses auf der Straße.

Ein Mann musste allerdings noch aus dem Haus gerettet werden. Er wurde mit der Drehleiter aus seiner verrauchten Wohnung im ersten Obergeschoss geholt. Gleichzeitig konnte der Zimmerbrand unter Kontrolle gebracht werden. Ein Bewohner musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung im Rettungswagen behandelt werden.

Das Gebäude musste mit einem Belüftungsgerät entraucht werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung