Orkan-Warnung im Kreis Viersen: Eltern können entscheiden, ob sie Kind in Schule schicken

Kreis Viersen : Viele Schulen am Montag geschlossen

Ab Sonntag drohen schwere Stürme. Die Berufskollegs im Kreis Viersen bleiben zu.

Wegen einer Orkanwarnung bleiben am Montag zahlreiche Schulen im Westkreis geschlossen. Dazu gehören die Berufsschulen in Trägerschaft des Kreises Viersen, aber auch die Grundschulen in der Burggemeinde Brüggen und in Schwalmtal. In Nettetal und Viersen soll die Entscheidung erst am Wochenende fallen, ob Schulen geschlossen bleiben.

Der Deutsche Wetterdienst hatte am Freitag eine Unwetterwarnung für den Kreis Viersen herausgegeben. Demnach könnte ab Sonntag, 9. Februar, 16 Uhr, bis zunächst Montag, 10. Februar, 6 Uhr, ein Orkantief über den Niederrhein ziehen. Dabei könnten in der Nacht Orkanböen bis Windstärke zwölf auftreten. Bis in den Mittwoch hinein sind laut Wetterdienst Sturmböen bis Windstärke neun „wahrscheinlich“.

Grundsätzlich obliegt die Entscheidung, ob Eltern ihre Kinder bei extremer Witterung zur Schule schicken, bei den Eltern. Darauf machte am Freitag die Bezirksregierung Düsseldorf aufmerksam. Wer sein Kind zu Hause lässt, muss die Schule darüber informieren.

Am Freitagabend stellte sich die Lage in den Städten und Gemeinden im Westkreis so dar:

Viersen

In Viersen will die Stadt noch abwarten. „Eine Entscheidung, ob am Montag Schulen geschlossen bleiben, wird frühestens am Sonntagnachmittag getroffen“, erklärte Stadtsprecher Frank Schliffke. Die Stadt sei als Schulträger verantwortlich für die sichere Schülerbeförderung sowie die Sicherheit auf dem Schulgelände und des Schulgebäudes. „Hier steht die Schulverwaltung im engen Kontakt mit der Feuerwehr und der NEW“, so der Stadtsprecher. Die Stadt rät dringend dazu, bei starkem Wind nicht in den Wald zu gehen. Das Wildgehege auf den Süchtelner Höhen werde aber nicht geschlossen.

Nettetal

In der Stadt Nettetal will man am Samstag über mögliche Schulschließungen entscheiden und dann über die Internetseite der Stadt informieren.

Brüggen

In der Burggemeinde bleiben die Grundschulen und die Gesamtschule an den Standorten in Brüggen und Bracht am Montag geschlossen. Die Gemeinde empfiehlt den Eltern, ihre Kinder am Montag nicht in die kommunalen Kitas in Born, Schleveringhoven und Lüttelbracht zu schicken. Eine Notbetreuung soll aber in den Schulen und Kindergärten angeboten werden. Der Schülerspezialverkehr fällt aus.

Niederkrüchten

Nach Rücksprache mit den Schulleitungen der katholischen Grundschule Niederkrüchten und der Janusz-Korczak-Realschule gilt die Regelung, dass Eltern darüber entscheiden, ob sie den Nachwuchs am Montag zur Schule schicken oder nicht. Bürgermeister Kalle Wassong (parteilos) teilte außerdem mit, sofern zwischenzeitlich keine andere Regelung veröffentlicht wird, gelte dies auch für die GGS Elmpt und die Kitas der Gemeinde.

Schwalmtal

In Schwalmtal bleiben alle Grundschulen geschlossen. „Die Eltern sind am Freitag informiert worden“, sagte Thomas Höpfner vom Fachbereich Schulen. Bei den weiterführenden Schulen sei noch keine Entscheidung gefallen. Dies werde voraussichtlich erst am Sonntag geschehen. Eltern sollten sich über die Homepages der Schulen informieren. hb/busch-/mrö