1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Ehrungen Auszeichnungen für Traditionsbetriebe

Ehrungen Auszeichnungen für Traditionsbetriebe

Aus der Hand von NRW-Ernährungs-Ministerin Ursula Heinen Esser (CDU, Fotos l.) nahmen die Kempener Heinrich Poeth und Klaus Gerlach kürzlich Urkunden entgegen. Das Land Nordrhein-Westfalen zeichnet im Zuge des Wettbewerbs Meister.Werk.NRW jedes Jahr Betriebe des Lebensmittelhandwerks aus.

Fleischermeister Gerlach und Konditormeister Poeth standen diesmal neben 74 weiteren kleineren und mittelständischen Betrieben im Düsseldorfer Maxhaus im Rampenlicht. Die Kempener Betriebe vereint besonders ihre große Tradition. Die Metzgerei Gerlach, heute am Concordienplatz 2 ansässig, wurde bereits 1954 in der Kempener Altstadt gegründet, das erste Café der Bäckerei Poeth schon 1948 eröffnet. „Ihnen gilt mein Dank und mein Respekt für Ihr besonderes handwerkliches Können“, schrieb Heinen-Esser ins Firmen-Stammbuch. Heinrich Poeth und Ehefrau Margarethe (Foto oben) nehmen die Urkunde aus den Händen von Ministerin Ursula Heinen-Esser und Landes-Innungsmeister Bernd Siebers (r.) entgegen. Neben der Ministerin ehrten NRW-Innungsmeister Adalbert Wolf (Foto unten, r.) Klaus Gerlach und Inge Gerlach sowie Sohn Christian Gerlach (27). Fotos: Axel Küppers

Ehrungen Auszeichnungen für Traditionsbetriebe