Welttag des Buches am 23. April Autoren-Duo liest an der Regenbogenschule

Kempen · An der Regenbogenschule in Kempen lasen Manfred Mai und Hans-Jürgen van der Gieth aus ihrem gemeinsamen Kinderbuch „Koala-Crew – Geheimnisvolle Spuren“. Das Thema Umweltschutz kam bei den Kindern gut an.

 Von der Umweltbande „Koala-Crew“ erzählen Manfred Mai und Hans-Jürgen van der Gieth.

Von der Umweltbande „Koala-Crew“ erzählen Manfred Mai und Hans-Jürgen van der Gieth.

Foto: Norbert Prümen

(janj) Zerbrochenes Glas, alte Plastiktüten, verrostete Farbkanister und sogar ein alter Fernseher wurden illegal im Stadtpark entsorgt. Das macht sechs Freunde nicht nur wütend, sondern bringt sie gleich auf eine Idee: Sie gründen eine Umweltbande. Manfred Mai und Hans-Jürgen van der Gieth haben sich ein spannendes Thema ausgesucht. Zum ersten Mal haben die Autoren gemeinsam ein Kinder- und Jugendbuch mit dem Titel „Koala-Crew – Geheimnisvolle Spuren“ geschrieben.

„Welcher Tag würde sich für die Präsentation besser eignen, als der Welttag des Buches?“, sagt Manfred Mai. Mit einem frisch gedruckten Buch im Gepäck lauschen 40 Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen am Dienstag dem Duo an der Regenbogenschule. Besonders Manfred Mai ist geübt im „gestischen Lesen“. „Er kann gut Stimmen verstellen, den Inhalt szenisch darstellen“, sagt Hans-Jürgen van der Gieth über seinen Co-Autor.

Lese-Tandem-Programm
im Herbst an der Schule

Das Lesen hat an der Regenbogenschule einen hohen Stellenwert. So gibt es seit dem Herbst das so genannte Lese-Tandem-Programm. „Hier gibt es immer einen Trainer und einen Sportler, der Sportler kann vom Trainer lernen“, sagt Philip Herz, Leiter der Regenbogenschule. Drei Mal pro Woche wird in allen Jahrgangsstufen jeweils 20 Minuten gelesen. „Seitdem wir das machen, haben sich die Kinder enorm im Lesen verbessert“, erklärt Ilona Bergmann, Klassenlehrerin der Erst- und Zweitklässler.

Schüler bekommen handsigniertes Buch geschenkt

Manfred Mai ist begeistert von den Ideen, die die jungen Zuhörer nach der Lesung einbringen. Mit dem Thema „Umweltschutz“ haben die Autoren ins Schwarze getroffen. Die Kinder finden viele Ansätze: Versuchen, insgesamt weniger Müll zu produzieren, Upcycling zu betreiben, sich selbst aktiv gegen Umweltverschmutzung einzusetzen. Letzteres gefällt van der Gieth und Mai besonders. „Da haben wir etwas für euch“, erklären sie und ziehen aus dem Buch einen Mitgliedsausweis heraus für die „Koala-Crew“ (so lautet der Name der sechsköpfigen Schüler-Umweltbande): „Macht mit, mischt mit, setzt euch aktiv sein und wartet nicht erst so lange, bis ihr groß seid“, appelliert Manfred Mai. Davon ist auch Philip Herz angetan: „Wenn ihr eine Idee habt, kommt gerne zu mir und wir machen was draus.“

Initiiert wurde die Lesung vom Buch Verlag Kempen (BVK), der die ganze Woche kostenlose Lesungen an Schulen anbietet. Auch in anderen Klassen an der Regenbogenschule lesen Klassenlehrer den Schülern vor. Eine große Überraschung zum Schluss: Vom Rotary-Club gibt es das vorgelesene, von den Autoren handsignierte Buch, für die Teilnehmer geschenkt. So kann jeder zu Hause selber lesen oder auch per QR-Code dem spannenden Abenteuer der sechs Freunde als Hörversion lauschen. Und für alle anderen gibt es das Buch im Handel für 7,50 Euro zu kaufen.

(janj)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort