Unternehmen : Faszinierender Blick hinter die Kulissen

Interessierte können sich ab sofort für die Lange Nacht der Industrie anmelden.

Ein faszinierender Blick hinter die Kulissen der Industrieunternehmen wird am Donnerstag, 19. September, in Krefeld geboten: Zwischen Rhein und Ruhr lädt die Lange Nacht der Industrie zum neunten Mal zu spannenden Firmenbesuchen ein. Ab sofort können sich Interessierte anmelden. Die Initiative „Zukunft durch Industrie – Initiative Krefeld“ möchte den Bürgern ermöglichen, industrielle Produktion einmal hautnah zu erleben. „In den vergangenen Jahren waren die Besucher immer wieder erstaunt über die in Krefeld hergestellten Produkte und darüber, welche bedeutende Rolle die Industrieunternehmen an Rhein und Ruhr auf den Weltmärkten spielen“, sagt Detlev G. Moritz von der Gemo G. Moritz GmbH & Co. KG, Sprecher von „Zukunft durch Industrie – Initiative Krefeld“. Und Jürgen Steinmetz, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittlerer Niederrhein, ergänzt: „Als wirtschaftliches Rückgrat sind die Industriebetriebe innovative und moderne Arbeitgeber und Ausbilder.“

Allein aus dem Bezirk der IHK Mittlerer Niederrhein – Krefeld, Mönchengladbach, Rhein-Kreis Neuss und Kreis Viersen – beteiligen sich 26 Betriebe. Insgesamt sind an Rhein und Ruhr rund 80 Unternehmen mit dabei. In Krefeld beteiligen sich folgende Unternehmen an der Langen Nacht der Industrie: ATR Industrie-Elektronik GmbH, Baumer hhs GmbH, Cargill Deutschland GmbH, DB Fahrzeuginstandhaltung GmbH - Werk Krefeld, Derda Verpackung & Logistik GmbH, EGK Entsorgungsgesellschaft Krefeld GmbH & Co. KG, Gemo G. Moritz GmbH & Co. KG, IMR Innovative Metal Recycling GmbH, Outokumpu, Schages GmbH & Co. KG und Siemens Mobility GmbH. Interessierte (Mindestalter 14 Jahre) haben ab sofort die Möglichkeit, sich online anzumelden. Am Veranstaltungstag besuchen die Teilnehmer zwischen 17 und 22.30 Uhr im Rahmen kostenfrei organisierter Bustouren nacheinander jeweils zwei Unternehmen. Informationen über die verschiedenen Touren und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es im Internet unter:

langenachtderindustrie.de/regionen/rhein-ruhr

Mehr von Westdeutsche Zeitung