TSV Meerbusch überwintert auf dem Platz an der Sonne

TSV Meerbusch überwintert auf dem Platz an der Sonne

Der Fußball-Landesligist besiegt die eigene zweite Mannschaft mit 4:0.

Landesligist TSV Meerbusch ist zum Abschluss des Fußballjahres auf Kurs. Im kuriosen Pflichtspielduell gegen die eigene Zweitvertretung hatte der Spitzenreiter nur in den Anfangsminuten Mühe, siegte mit 4:0.

Mit dem 14. Saisonsieg überwintert Meerbusch auf dem ersten Tabellenplatz. Der Weg zum direkten Wiederaufstieg in die Oberliga ist geebnet. Teamchef Horst Riege sagt: „Wir stehen dort, wo wir am Ende auch hinwollen. Die Mannschaft ist geschlossen. Es herrscht eine unglaublich gute Stimmung in der Kabine. Es läuft alles nach Plan für uns.“

Der Schlüssel zum Erfolg liegt vor allem in der Offensive. Mit 62 Treffern stellt Meerbusch den mit Abstand besten Angriff der Liga, der auch gegen die eigene Zweite viermal zuschlug. Die erste halbe Stunde gehörte wie schon im Hinspiel eher Meerbusch II, das hinten kompakt verteidigte und vorne zwei gute Chancen ungenutzt ließ. Meerbusch tat sich zunächst schwer. Kapitän Semir Purisevic sorgte kurz vor der Pause aber für den Dosenöffner. Zwar vergab er zunächst freistehend vor dem Tor. Nur wenige Minuten später traf der Mittelfeldspieler aber aus 22 Metern zum 1:0 (42.). Riege: „Das war sicher der Knackpunkt. Danach haben wir viel lockerer gespielt.“

Meerbusch kombinierte sich nach dem Seitenwechsel immer wieder vor das gegnerische Tor, machte früh den Deckel drauf. Daniel Hoff traf zum 2:0 (54.). Kevin Dauser sorgte wenig später für die Vorentscheidung (62.). Der eingewechselte Matheos Mavroudis stellte mit seinem Treffer (88.) den 4:0-Endstand her. tin

Mehr von Westdeutsche Zeitung