1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Spielmacher Gentges gefordert

Spielmacher Gentges gefordert

HSG Krefeld strebt Revanche gegen Aufsteiger an.

<

p class="text">

Tim Gentges, Spielmacher beim Handball-Drittligisten HSG Krefeld, stand mit elf Toren beim Sieg gegen Leichlingen im Fokus. Auf die ansteigende Form des 30-jährigen Vizekapitäns setzt Trainer Dusko Bilanovic auch beim zweiten Heimspiel innerhalb von acht Tagen, heute (19 Uhr) gegen die Mendener Sauerland Wölfe: „Tim ist gegen Menden gefordert, denn Simon Ciupinksi ist mit seiner Ellenbogenverletzung noch angeschlagen. Ansonsten sind alle an Bord.“ Nach seinem überstandenen Fingerbruch setzte Gentges vor allem im Angriff die Akzente, sprühte vor Spiellaune. Seine Spieler motivieren muss Bilanovic kaum, denn die streben Revanche an für die höchste Saisonniederlage mit 27:34 aus dem Hinspiel. Bilanovic sagt: „Wir gehen als Favorit ins Spiel. Wir werden uns nicht von einem Aufsteiger gleich zwei Mal die Punkte abknöpfen lassen.“ Menden kämpft als Viertletzter um den Klassenerhalt, hat nur zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Nichtabstiegsplatz. ps