1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Krefeld: HSG siegt mit 24:26-Toren im Testspiel

Handball : HSG siegt mit 26:24-Toren im Testspiel

Aller Anfang ist schwer – dies gilt auch für die Drittliga-Handballer der HSG Krefeld Niederrhein. Genau 144 Tage nach dem letzten Meisterschaftsspiel, übte der Ex-Zweitligist gegen die SG Schalksmühle-Halver wieder den Ernstfall, tat sich beim 26:24 (12:12)-Testspielsieg aber sichtbar schwer.

Grund dafür war der engagierte Auftritt der Gäste, die sich über 60 Minuten als gut eingespieltes Team präsentierten. So reagierte Schalksmühles Trainer Mark Schmetz auf das neue Krefelder Abwehrgespann Domagoj Srsen und Robin Schoenaker mit blitzschnellen Angriffen, um den jeweiligen Doppelwechsel des Duos gegen zwei HSG-Angriffsspieler möglichst zu unterbinden. Entsprechend viele Fehler und Unsicherheiten produzierten die Gastgeber vor allem in der ersten Hälfte. Diese nahmen mit der Einwechslung von Spielmacher Marijan Basic, nach einer guten Viertelstunde, jedoch langsam ab. Der 33-jährige Kroate, in der abgebrochenen Drittliga-Saison wegen einer Muskelverletzung schmerzlich vermisst, gehörte neben den Linkshändern Maik Schneider und Kevin Christopher Brüren zu den Aktivposten. Trainer Maik Pallach sagt: „Wir haben noch eine Menge Arbeit vor uns, der Gegner hat uns gezeigt, was alles fehlt.“

HSG - Schalksmühle 26:24
HSG Krechel, Schmidt - Brüren (7/5), Barwitzki (5/3), Schneider (3), Eberlein (3), Basic (3), Hahn (3), Jageniak (1), Milde (1), Marquis, Srsen, Braun, Schoenaker, Schnalle Red