1. NRW
  2. Krefeld
  3. Lokalsport

Handball: Adler triumphiert über Vorst

Handball : Adler triumphiert über Vorst

Handball-Oberligist siegt 36:24 und hat jetzt acht Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten.

Krefeld. Oberliga-Tabellenführer Adler Königshof baut nach dem 36:24 im Nachbarschaftsderby gegen den TV Vorst die Tabellenführung aus. Das Team von Trainer Dirk Wolf hat nach dem Angermunder 25:25-Remis in Haan acht Punkte Vorsprung. Die Gäste aus Vorst konnten, wie zuletzt der TV Oppum, nur 40 Minuten mithalten. Nach dem 23:19 sorgte Adler-Youngster Tim Wirtz mit vier Toren in Folge für die 27:19-Führung.

Drei Punkte bis Rang drei, fünf Zähler bis zum Abstiegsplatz: Für den TV Oppum bleibt der Abstiegskampf selbst nach dem sechsten Saisonsieg ein Thema. Trainer Ljubomir Cutura strahlte nach dem 24:22-Erfolg beim TSV Aufderhöhe trotz angespannter Personallage. Auch ohne die verletzten Matthias Opper und Torhüter Dominic Heesen, für den A-Jugend-Keeper Robin Petrich zwischen die Pfosten musste, stand die Defensive sicher. Cutura: „Nur acht Gegentore in der ersten Hälfte, das war eine ganz starke Leistung. Ein Sonderlob hat mein junger Torhüter verdient.“

Treudeutsch Lank verliert durch ein 22:28 (9:15) bei Abstiegskandidat TV Kapellen die Tabellenführung in der Verbandsliga. Die übernahm der TV Aldekerk II bei Punktgleichheit durch das bessere Torverhältnis und den besseren direkten Vergleich. Aldekerk, mit dem Ex-Königshofer Nils Wallrath auf der Trainerbank, schrammte beim 30:30 gegen Rot-Weiß Oberhausen an einer Blamage vorbei. So kämpft mit Kaldenkirchen und Geistenbeck ein Quintett um Meisterschaft und Aufstieg. Denn selbst der Fünfte Adler Königshof II könnte bei einem Sieg im Nachholspiel gegen Schlusslicht Lürrip bis auf einen Punkt an das Spitzenduo heranrücken. Das kurzfristig abgesagte Spiel gegen die Gladbacher wurde auf den 3. März (20.30 Uhr) terminiert.

Lanks Trainer Hubert Krouß hatte für die Niederlage eine Erklärung: „Wir sind einfach nicht die Übermannschaft, uns fehlt es an Stabilität. Wir sind zu häufig noch von Einzelaktionen abhängig.“ Erneut vergab Lank drei Siebenmeter. Schon zu Spielbeginn verpasste es das Krouß-Team, eine 4:1-Führung auszubauen, kassierte in Überzahl drei Gegentore. Krouß sagt: „Einem Spitzenteam darf so etwas nicht passieren.“

In der Landesliga, Gruppe 1, feierte Aufsteiger VT Kempen den zweiten Heimsieg. Das Team von Trainer Duc Hien Bui siegte im Nachbarschaftsderby gegen den ASV Süchteln mit 31:26. Überragender Spieler war der 22-Jährige Goalgetter Tobias Birkmann mit elf Toren.

Bayer Uerdingen verbesserte sich in der Gruppe 4 nach zuletzt 5:1 Punkten auf Rang neun. Mit 26:23 siegte das Team gegen die Reserve der SG Ratingen. ps