1. Sport
  2. Eishockey
  3. Krefeld Pinguine

Negativer Corona-Test: Pinguine-Trainer Glen Hanlon beim Team

Eishockey : Negativer Corona-Test: Pinguine-Trainer Glen Hanlon beim Team

Cheftrainer Glen Hanlon leitete am Mittwoch erstmals das Training der Krefeld Pinguine.

Glen Hanlon hat seinen Dienst bei den Krefeld Pinguinen angetreten. Nachdem der Kanadier am Dienstag um 9 Uhr mit dem Flugzeug aus Vancouver kommend in Frankfurt am Main gelandet war, stand zunächst der unausweichliche Corona-Test für den 63-Jährigen auf dem Programm. „Alles gut“, teilte Geschäftsführer Sergey Saveljev am Mittwoch auf Nachfrage unserer Redaktion mit. Ein entsprechender PCR-Test sei negativ ausgefallen. Am Nachmittag machte sich Hanlon dann noch ein eigenes Bild von der Geschäftstelle, der Kabine und den Trainingsmöglichkeiten der Pinguine. Nur 24 Stunden nach seiner Ankunft in Deutschland stand der Kanadier dann am Mittwochmorgen als neuer Cheftrainer der Krefeld Pinguine an der Bande und auf dem Eis der Yayla-Arena. Am Tag zuvor hatten noch die Co-Trainer Boris Blank und Igor Gross die Übungseinheit auf dem Eis angeleitet.

Hanlon kann in seiner Vita einige namhaften Stationen vorweisen. Der ehemalige Torhüter der Vancouver Canucks, St. Louis Blues, New York Rangers und Detroit Red Wings in der NHL war unter anderem Headcoach der Washington Capitals (NHL), der Vancouver Giants (WHL) und der Schweizer Nationalmannschaft. Auf seiner letzten Station war Hanlon als Trainer von DVTK Jegesmedvek in Ungarn aktiv. hoss