1. NRW
  2. Düsseldorf

Sportfreunde verlassen Tabellenende

Sportfreunde verlassen Tabellenende

Sparta Bilk und der TuS feiern wichtige Siege.

Dank des zweiten Saisonsieges konnten die Sportfreunde Gerresheim am 12. Spieltag das Tabellenende der Fußball-Kreisliga A verlassen. Das Team von Trainer Werner Nowak setzte sich gegen Hilden 05/06 mit 3:1 (2:0) durch und überholte damit den SV Wersten. Marko Nikolic hatte die Gastgeber per Doppelpack schnell mit 2:0 in Führung gebracht. Torhüter Jan Philipp Halinde und seine Abwehrkollegen hielten die Null bis in die Schlussphase. Dann verkürzte Ex-Landesliga-Stürmer Hakan Simsek, der unter anderem für die TSV Eller und später für die SG Unterrath kickte, auf 2:1. In der Schlussminute beseitigte Hicham Aouraghe letzte Zweifel am Erfolg der Gerresheimer.

Der Lokalrivale TuS Gerresheim feierte einen 3:0 (2:0)-Sieg beim Polizei SV und bleibt damit dem Spitzenduo Ratingen 04/19 II und Sparta Bilk auf den Fersen. Sven Köppen und Marcel Groß brachten das Team von Volker Alsleben vor der Pause auf Kurs. Furkan Göktekin machte Mitte des zweiten Durchgangs alles klar.

Dass der Abstand der Gerresheimer auf Sparta Bilk weiterhin fünf Zähler beträgt, lag am klaren 8:2 (7:0)-Kantersieg der Bilker über den SV Wersten. Im ersten Spiel auf neuem Naturrasenplatz überrollte das Team von Trainer Marcel Gans die hilflosen Gäste. Bereits nach 23 Minuten stand es durch Treffer von Alon Abelski, Lars Geisler und Oliver Thederahn 3:0. Zur Pause hatte Werstens Schlussmann Arian Musa noch vier weitere Male hinter sich greifen müssen, da Gürkan Gülten (2), Thederahn und Abelski erneut trefen. Nach den Werstener Toren durch Ahmad Al-Bazaz und Dennis Hanuschkiewitz setzte Alexander Lederer den Schlusspunkt in einer einseitigen Partie. tke