1. NRW
  2. Düsseldorf

Schwer Verletzte bei drei Unfällen in Düsseldorf

Unfälle : Schwer Verletzte bei drei Unfällen

Laut Polizei war auch eine verbotswidrige Wende Ursache eines Unfalls auf dem Nördlichen Zubringer.

Bei einem Verkehrsunfall in Mörsenbroich in der Nacht zu Montag haben sich drei Menschen so schwer verletzt, dass sie in Krankenhäuser gebracht werden mussten. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei befuhr gegen 0.30 Uhr eine 23 Jahre alte Düsseldorferin mit ihrem VW den Nördlichen Zubringer stadtauswärts. An der Kreuzung Nördlicher Zubringer/Vogelsanger Weg wendete sie verbotswidrig. Ein 20-Jähriger aus Meerbusch, der mit seinem BMW auf dem Nördlichen Zubringer in derselben Richtung unterwegs war, machte noch eine Vollbremsung, konnte einen Zusammenstoß mit dem VW aber nicht mehr verhindern.

Ebenfalls in Mörsenbroich auf der Grashofstraße kam es am Sonntag gegen 16.45 Uhr zu einem Auffahrunfall. Ein 34 Jahre alter BMW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig vor einer Ampel bremsen und fuhr auf einen Tesla auf. Der Mann musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden und kam schwer verletzt in eine Klinik.

Bereits am Freitag gegen 16.55 Uhr wurde ein Pedelecfahrer (66) schwer verletzt. Laut Polizei übersah ihn ein Autofahrer (19) bei der Einfahrt in ein Parkhaus an der Steinstraße.