World Games: Panther-Spieler gewinnen Silber

World Games: Panther-Spieler gewinnen Silber

Düsseldorf. Die deutsche Football-Nationalmannschaft hat bei den World Games das Finale gegen Frankreich mit 6:14 verloren. Im Regen von Breslau musste die deutsche Auswahl, zu der mit Till Janssen, Richard Grooten und Yannic Kiehl auch drei Panther-Spieler sowie der Düsseldorfer Mannschaftsarzt Rubin Mogharrebi gehörten, auf ihren etatmäßigen Quarterback Alexander Haupert verzichten.

Der hatte sich beim überraschenden Halbfinalsieg über den Topfavoriten aus den USA eine Knieverletzung zugezogen.

Ersatz-Spielmacher Paul Zimmermann hatte zum Ende des ersten Viertels mit einem langen Pass auf Kwame Ofori die 6:0-Führung eingeleitet. Doch die Franzosen gingen im zweiten Abschnitt mit 7:6 in Führung. Die Entscheidung fiel erst kurz vor dem Ende durch den zweiten Touchdown Frankreichs. tke