1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Start frei für den Brückenlauf

Start frei für den Brückenlauf

Sonntag werden 4000 Starter erwartet. 20 Grad und Sonne: Die Prognose verspricht Laufwetter.

Düsseldorf. Das Wetter beim Sparda-Bank-Brückenlauf war in den vergangenen Jahren immer eine Variable. Mal regnerisch, mal sonnig — mal kühl, mal warm — auf den Brücken allerdings immer windig. An diesem Sonntag sollen es bei der 21. Auflage sonnige 20 Grad werden.

Beste Voraussetzungen also für die erwarteten 4000 Teilnehmer und die vielen Besucher an der Strecke. Bis zum Meldeschluss waren 3400 Startplätze vergeben. „Wir können davon ausgehen, dass wir am Sonntag ausgebucht sind. Die restlichen 600 möglichen Startplätze werden bei den Nachmeldungen vor Ort weggehen“, sagt Organisationsleiter Georg Schimmelpfennig vom Polizei-Sport-Verein. „Wir gehen über die gesamte Veranstaltung von mehr als 10 000 Zuschauern auf dem Burgplatz und entlang der Laufwege aus. Wir haben uns im April mit unserer Veranstaltung etablieren können. Das zeigen die Anmeldezahlen deutlich.“

Der Brückenlauf gehört mit dem Metro-Group-Marathon und dem Kö-Lauf nicht nur zu den drei größten Freiluft-Leichtathletik-Veranstaltungen in der Innenstadt, sondern er erfüllt im Breitensport auch eine wichtige Aufgabe. Hobby-Athleten aus der ganzen Region kommen an den Rhein. Angefangen von den Bambini (Jahrgänge 2006 und jünger), die ohne Zeitmessung auf die 1000 Meter lange Strecke am Burgplatz gehen, bis hin zum Sparda-Bank-Hauptlauf über 10 000 Meter. Das Spektrum ist für viele Alters- und Leistungsklassen ausgelegt.

Dazu gibt es noch den Firmenlauf. So wird der Namenssponsor in diesem Jahr mit knapp 30 Startern aus der Betriebssportgruppe an den Start gehen. „Wir sind mittlerweile im zwölften Jahr Partner des Brückenlaufs. Es ist eine gewachsene Partnerschaft und ein schönes Familienfest“, sagt Sparda-Bank-Vertriebsleiterin Angelika Peters.

Zentrum der Veranstaltung ist der Burgplatz, auf dem sich nicht nur Start und Ziel befinden, sondern dort wird Läufern und Zuschauern auch ein buntes Programm geboten.