1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Junioren-Fußball: Turnier für kleine Kämpfer lockt deutsche Top-Teams

Junioren-Fußball: Turnier für kleine Kämpfer lockt deutsche Top-Teams

19 Mannschaften der U 9 spielen beim TSV Eller 04 für die Kinderkrebsklinik.

Düsseldorf. Eine so überwältigende Resonanz hatte sich Marius Hennig nur in seinen Träumen ausgemalt. „Erst wenn der Sonntag über die Bühne gegangen ist, können wir uns hoffentlich zufrieden zurücklehnen“, sagt der Organisator des „Turniers für kleine Kämpfer“.

Am Sonntag kommen zu diesem besonderen Event 19 U 9-Mannschaften aus dem ganzen Bundesgebiet auf die Anlage des TSV Eller 04 (Vennhauser Allee 129). Das Teilnehmerfeld ist mit Borussia Dortmund, Hertha BSC, Bayer Leverkusen, Schalke 04 oder Fortuna Düsseldorf prominent besetzt. Dass Eller 04 so viele Teams am Pfingstsonntag nach Düsseldorf locken kann, hängt mit dem Hintergrund des Turniers zusammen.

Das Trainerteam der U 9 aus Eller um Marius Hennig und Gerd Heeck hat das Turnier organisiert, um einem guten Zweck zu dienen. Alle Erlöse kommen der Kinderkrebsklinik Düsseldorf zu Gute. Da kommt das Turniermotto „Einer für alle und alle für einen“ nicht von ungefähr. „Die Resonanz auf das Turnier ist überwältigend“, sagt Hennig. „Wir haben Hilfe von ganz vielen Fußballern und Vereinen aus vielen Teilen Europas erhalten.“

Denn es reisen nicht nur prominente Vereine an. Für die Tombola, durch die ein Großteil des Erlöses generiert werden soll, haben zahlreiche Profis und Profiklubs Trikots springen lassen. Ob Manuel Neuer, Mats Hummels, die DFB-Elf oder die Ex-Fortunen Hamza Cakir und Ahmet Cebe aus der Türkei — sie alle haben sich nicht lange bitten lassen. Patrick Reimer von der DEG hat einen handsignierten Schläger zur Verfügung gestellt.

„Wenn man sieht, wie viel Herzblut ganz viele Menschen für den guten Zweck investieren, haben wir jetzt schon gewonnen“, sagte Hennig. „Die Leute haben verstanden, worum es hier geht.“