1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Lokalsport

Fußball: Entscheidender Tag für TuS Bösinghoven

Fußball: Entscheidender Tag für TuS Bösinghoven

Im letzten Spiel der Relegation geht es heute um den Aufstieg in die Niederrheinliga.

Bösinghoven. Für den TuS Bösinghoven geht es am Mittwoch, 20 Uhr, im letzten Spiel der Relegation um den Aufstieg in die Fußball-Niederrheinliga. Gegner im Grevenbroicher Schloßstadion ist der SC Düsseldorf-West.

Das Team von Harald Becker hat es nach einer schwachen Saison in der Niederrheinliga durch den Rückzug des SV Viktoria Goch noch in die Relegation geschafft. Doch bereits in den letzten Spielen der Saison und auch in den bisherigen Relegationsspielen gegen Sudberg (3:2) und den FC Mönchengladbach (2:2) zeigten die Oberkasseler, dass mit ihnen zu rechnen ist.

„Ein ganze Saison ist auf ein Spiel fokussiert“, sagt TuS-Coach Martin Stasch, der alle Spieler zur Verfügung hat. Bösinghoven blickt nach zwei Siegen in der Relegation mit Selbstbewusstsein auf das Finalspiel. Stasch ist überzeugt, dass es dem TuS auch diesmal gelingen wird, die Schlüsselspieler des Gegners unter Kontrolle zu halten.

Antonio „Toni“ Munoz ist beim SC West einer dieser Akteure. In beiden Relegations-Spielen traf die Nummer zehn für seinen Club. „Der könnte in der kommenden Saison ein Thema für uns werden“, sagt Stasch. Natürlich nur, wenn der TuS in der Niederrheinliga spielt.

Dazu müssen die Gelb-Schwarzen heute mindestens ein Unentschieden holen. Auf ein taktisches Geplänkel will sich Bösinghoven aber nicht einlassen. „Wir wollen auch dieses Spiel gewinnen“, so der TuS-Trainer. Der Vorteil seines Teams: Die starke Defensive und Schlüsselspieler Axel Lawarée, der mit seiner Erfahrung Spiele alleine entscheiden kann.