1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Hockey: Starker Auftritt des DHC macht Mut für Hallensaison

Hockey: Starker Auftritt des DHC macht Mut für Hallensaison

Düsseldorf. Beim Gipfeltreffen der westdeutschen Hockey-Elite in Viersen stimmten sich die Hockeyherren des Düsseldorfer HC auf die in zwei Wochen startende Hallensaison ein.

Der Viersener HTC hatte beim „Hockey at it’s best“-Turnier neben dem Aufsteiger Gladbacher HTC mit Rot-Weiß Köln, HTC Uhlenhorst Mülheim und dem DHC die drei Topteams der vergangenen Saison eingeladen, um die Vorfreude auf die Hallen-Spielzeit einzuläuten.

Für die Männer vom Seestern brachte der Abend zusätzlich auch einen guten sportlichen Vorgeschmack auf die Saison, denn der DHC belegte hinter dem Topfavoriten Mülheim den zweiten Platz. Die mit Weltmeister und Olympiasieger Christopher Zeller angetretenen Kölner konnte der DHC mit einem 3:2 (0:1)-Sieg hinter sich lassen.

Gladbach landete auf dem letzten Rang. Nur in der Auftaktpartie gegen den Turniersieger aus Mülheim präsentierte sich der DHC noch wenig entschlossen und unterlag mit 1:4 (0:1). Den einzigen Treffer der Partie markierte Marco Testrut per Strafecke. Im zweiten Spiel gegen die ebenfalls favorisierten Kölner gelang dem DHC kurz vor Spielende die Überraschung.

Die Düsseldorfer sicherten sich durch Grellmann, Giskes und Heimanns in den letzten fünf Minuten den etwas glücklichen Sieg. Gegen den Gladbacher HTC gewannen die Spieler des DHC in der letzten Partie mit 7:4 (6:1).

Gegen seinen Ex-Club griff diesmal auch DHC-Trainer Uli Bergmann selbst zum Schläger. Die Treffer gegen Gladbach markierten Nicolas Steffen (3), Tim Grosse-Schönepauk, Yannik Schöwe und Julius Heimanns. G.G.