Kunstmusikalische Konzerte zu Karfreitag in Düsseldorf

Kultur Kompakt : Kunstmusikalische Konzerte zu Karfreitag

Am Freitag gibt es viel Musik zu hören. Sogar zeitgleich die beiden großen „Passionen“ Bachs.

Am Karfreitag gibt es eine breite Auswahl an Kunstmusik in Düsseldorf zu hören, dem Geiste dieses Tages angemessen natürlich vornehmlich Musik, die sich mit Klängen rund um die Passion Christi befasst.

Um 15 Uhr erwartet die Neanderkirche (Bolkerstraße 36) Besucher mit einem besonderen Konzert zum Karfreitag mit Klavier und Cello. Sonja Asselhofen und Anna Seropian interpretieren meditative Werke, unter anderem von Hildegard von Bingen, Bach, Brahms oder auch Schumann und Schubert. Zeitgleich gibt es in der Bruderkirche (Johannes-Weyer-Straße 7)  ein „Konzert zur Todesstunde Jesu“. Gesungen von einem Projektchor, geleitet von Nala Levermann wird die Johannespassion von Heinrich Schütz. Der Figuralchor Düsseldorf wiederum präsentiert in seinem letzten Konzert – der Chor beendet seine Konzerttätigkeit – ab 18 Uhr in der Petruskirche (Am Röttchen 10) die Johannes-Passion von Bach. Unter der Leitung von Jürgen Schmeer singen solistisch Geesche Bauer (Sopran), Uta Christina Georg (Alt), Wolfgang Klose (Tenor), Sebastian Klein und Stefan Adam (Bass).

Ab 17 Uhr kann man in der Johanneskirche (Martin-Luther-Platz 39) Bachs Matthäus-Passion erleben. Wolfgang Abendroth leitet den Düsseldorfer Kammerchor, Kinder und Jugendliche aus den Chören der Akademie für Chor und Musiktheater und der Clara-Schumann-Musikschule und die Johanneskantorei Düsseldorf, begleitet vom ChamberJam Ensemble. Solisten sind Katharina Leyhe, Sopran, Elvira Bill, Alt, Markus Francke, Evangelist, Patricio Arroyo, Tenor, Dmitri Vargin, Bass und Tomas Kildisius, Jesusworte.

Informationen online unter:

neandermusik.de

lutherkirche-dus.ekir.de

figuralchor-duesseldorf.de

johanneskirche.org

(Laki)
Mehr von Westdeutsche Zeitung