Josef Klüh engagiert sich in vielen sozialen Projekten

Ehrung : Auszeichnung für Unternehmer Josef Klüh

Landeshauptstadt und Düsseldorfer Jonges verleihen „Goldene Jan Wellem Medaille“.

Der Düsseldorfer Josef Klüh: Als Unternehmer entwickelte er ein Dienstleistungsunternehmen mit heute mehr als 50 000 Mitarbeitern in aller Welt. Sein Familienunternehmen Klüh Multiservices ist auch einer der größten Arbeitgeber der Stadt. Und der Geschäftsmann hat mit seiner „Klüh Stiftung zur Förderung der Innovation in Wissenschaft und Forschung“ zudem eine bundesweit stark beachtete Auszeichnung geschaffen. Die Stiftung wurde 1986 anlässlich des 75-jährigen Bestehens der Firma gegründet und hat seitdem fast 800 000 Euro ausgeschüttet und damit ein breites Spektrum an medizinischen Forschungsprojekten unterstützt.

Dafür wurde Josef Klüh nun von der Landeshauptstadt Düsseldorf und den Düsseldorfer Jonges die „Goldene Jan Wellem Medaille“ in einer Feierstunde im Rathaus verliehen. Denn der Unternehmer setzt sich auch für viele soziale Projekte ein. So unterstützt er Vereine mit karitativer Ausrichtung. „Wir Für Düsseldorf“, die private Initiative Josef Klühs, unterstützt seit vielen Jahren benachteiligte Menschen. Insgesamt wurden bisher rund 300 000 Euro an soziale Vereine und deren Projekte ausgeschüttet. Auch die Unterstützung der Fortuna und der DEG ist Josef Klüh ein Anliegen.

Unter Klüh als Präsident hatte die DEG außerdem ihre bisher erfolgreichste Zeit. So lockte Klüh Kultspieler wie Dieter Hegen oder Gerd Truntschka aus Köln mit fetten Gehaltsschecks in die Landeshauptstadt. Die DEG holte allein zwischen den Jahren 1990 bis 1996 fünf Deutsche Meistertitel.

Mehr von Westdeutsche Zeitung