1. NRW
  2. Düsseldorf

Düsseldorf: Grapscher auf Moped ist wohl geschnappt

Düsseldorf : Grapscher auf Moped ist wohl geschnappt

Mann hat mindestens fünf Frauen unsittlich berührt.

Düsseldorf. Die Polizeifahnder haben wohl den Grapscher, der seit Tagen die linksrheinischen Stadtteile in Atem hielt, im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Verkehr gezogen: Der Täter war mit einem Motorroller unterwegs gewesen und hatte sich so auch seinen Opfern genähert.

Über zwei Fälle hatte die WZ bereits berichtet: Der Mann fuhr von hinten an die Frauen heran und fasste ihnen dann unter den Rock, flüchtete dann sofort. Inzwischen haben bereits fünf Frauen Anzeige erstattet. Alle Fälle spielten sich zwischen dem 24. und 29. Juni ab.

In den vergangenen Tagen bestreifte die Polizei gezielt das Gebiet im Linksrheinischen auf der Suche nach dem Sex-Täter. Und am Montagnachmittag hatten sie wohl Glück: An der Hansaallee trafen sie auf einen Mann, auf den die Beschreibung der Zeuginnen perfekt passte. Ebenso auf sein Moped, das wie auch bei den Übergriffen nicht angemeldet war. Gegen den 25-Jährigen wird jetzt wegen des Verdachts auf sexuelle Nötigung ermittelt. Er müsse jetzt vernommen und auf Fotos durch die Opfer identifiziert werden, hieß es von der Polizei.

In einem anderen Fall von sexueller Nötigung sucht die Polizei noch nach dem Täter. Der etwa 20-Jährige (1,70 Meter groß, schlank, gepflegt, schwarze Haare, gestutzter Vollbart, dunkler Teint, graue Jeans, dunkles Oberteil, dunkler Rucksack) soll am Montag gegen 14.30 Uhr an der Niederkasseler Straße einer Frau kräftig an den Po gepackt haben. Er lief einige Meter weiter, entschuldigte sich dann, bat darum, nicht die Polizei zu rufen und flüchtete. Die Polizei sucht jetzt Zeugen: Hinweise an Telefon 8700. juki