Breitband : Glasfasernetz für Leichlingen

Witzhelden erhält kostenlose Anschlüsse bei erfolgreicher Quotenerreichung.

Der Investor Primevest Capital Partners startet gemeinsam mit dem Internetanbieter novanetz in Kürze ein Pilotprojekt, um den Ortsteil Witzhelden mit kostenlosen Glasfaseranschlüssen bis in die Häuser zu versorgen. Voraussetzung für diesen Glasfaserausbau ist die Erreichung einer Vorvermarktungsquote: Wenn mindestens 600 Anwohner im Ausbaugebiet einen Vorvertrag über ein Internetprodukt von novanetz abschließen, wird das Glasfasernetz mit Finanzmitteln von Primevest für die Anwohner kostenlos errichtet.

„Wir freuen uns über das Engagement von Primevest und novanetz, um eine zukunftsfähige Breitbandversorgung in Leichlingen voranzubringen und damit den immer wichtiger werdenden Standortfaktor zu sichern. Witzhelden ist nun gefragt. Die Unterstützung jedes Einzelnen ist entscheidend, um die kostenlosen Glasfaseranschlüsse nach Witzhelden zu holen“, sagt Bürgermeister Frank Steffes.

Quote muss bis zum
15. September erreicht sein

Der Internetanbieter novanetz wird in den kommenden Wochen in Witzhelden aktiv sein, um gemeinsam mit den Anwohnern vor Ort die Vorvermarktungsquote zu erreichen. In Kürze findet die Auftaktveranstaltung statt, um ausführlich über das Vorhaben zu informieren. Datum, Uhrzeit und Ort werden noch bekannt gegeben. Bis zum 15. September muss die Vorvermarktungsquote erreicht sein. „Dabei gilt: Je eher, desto besser. Holen wir die Quote schon vor den Sommerferien, können noch in diesem Jahr die ersten Kunden ans Netz gehen“, betont Reiner Brachvogel, Geschäftsführer der novanetz GmbH & Co. KG.

Bei der Quotenerreichung setzt novanetz auf die Unterstützung durch Straßenpaten und Multiplikatoren aus Witzhelden. Wird die Vorvermarktungsquote erreicht, investiert der Primevest Communication Infrastructure Fund in das passive Kommunikationsnetz in Witzhelden, während das Generalunternehmen GFS dieses Netz errichtet. Der Anbieter novanetz betreibt wiederum das aktive Glasfasernetz.„Ziel aller Kooperationspartner ist es, ein flächendeckendes FTTH-Glasfasernetz für das gesamte Stadtgebiet von Leichlingen in den nächsten Jahren zu bauen und dadurch allen Bürgern einen Zugang zu dem Glasfasernetz zu ermöglichen“, ergänzt Klaus Leckelt, Senior Acquisition Manager bei Primevest.

Das Pilotprojekt in Witzhelden fügt sich somit in eine Reihe von geplanten Ausbauprojekten in ganz Leichlingen ein. Bei Erfolgreicher Pro-jektrealisierung in Witzhelden sollen weitere Ausbaugebiete in Leichlingen folgen. Zudem übernimmt Primevest das FTTC-Bestandsnetz.

Mehr von Westdeutsche Zeitung