1. NRW
  2. Burscheid & Region

KVB: Erste neue Hochflur-Stadtbahn trifft bei der KVB in Weidenpesch ein

KVB : Erste neue Hochflur-Stadtbahn trifft bei der KVB in Weidenpesch ein

Der erste von insgesamt 20 modernen Hochflur-Stadtbahnwagen ist in der Nacht zu gestern in Köln eingetroffen. Das Fahrzeug wurde mit einem Tieflader aus Bautzen über Eisenhüttenstadt in die Hauptwerkstatt der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) in Weidenpesch gebracht.

Die KVB hatte im Jahr 2015 den Auftrag über die Lieferung der Bahnen an den Hersteller Bombardier Transportation vergeben. Der Bestellung vorausgegangen war eine europaweite Ausschreibung, die gemeinsam mit der Rheinbahn durchgeführt wurde.

Die KVB hat derzeit
382 Stadtbahnen

Die neuen Fahrzeuge sollen einen Teil der Altfahrzeuge, die seit Ende der 1970er beziehungsweise den 1980er Jahren in Betrieb sind, ersetzen. Sie sollen aber auch den Fahrzeugpark erweitern, da durch ein stetig erweitertes ÖPNV-Angebot dringend weitere Bahnen benötigt werden. Derzeit hat die KVB 382 Stadtbahn-Fahrzeuge. Die neuen Bahnen werden später im gesamten Hochflurnetz einsetzbar sein. Das Investitionsvolumen für die Beschaffung der neuen Fahrzeuge liegt bei rund 60 Millionen Euro.

Ein zweites Fahrzeug soll noch im Laufe des Monats angeliefert werden. Beide Bahnen werden in den nächsten Monaten ausgiebig getestet. Bei der Vielzahl von Erprobungen und Messungen geht es unter anderem um die Fahrzeugkonstruktion, um Fahrverhalten, Türsteuerung, Bremssysteme, Heizungs-, Lüftungs- und Klimasystem, um Fahrzeug- und Zugsteuerung, Streckenprüfungen oder Geräusch- und Vibrationsprüfungen.

Die Fahrzeuge besitzen Klimaanlagen und eine Luftfederung, die den Komfort für die Fahrgäste und das Fahrpersonal erhöhen sollen. Die äußeren Fahrtzielanzeigen erlauben eine schärfere Darstellung und einen höheren Kontrast, um die Lesbarkeit zu verbessern. Im Innenraum sind die Bahnen mit Multifunktionsanzeigern ausgestattet, auf denen später Fahrgastinformationen oder auch Werbung gezeigt werden können.

Das jetzt folgende Inbetriebnahme- und Erprobungsprogramm mit zwei Fahrzeugen wird bis Mitte 2021 andauern. Ab Juli 2021 ist der Einsatz im Fahrgastbetrieb geplant. Ab Ende 2021 werden auch die restlichen 18 Fahrzeuge annähernd in einem Zwei-Wochen-Takt angeliefert und in die Inbetriebnahme gehen. Die Auslieferung der insgesamt bestellten 20 Hochflurfahrzeuge der Baureihe HF6 wird dann im Jahr 2022 abgeschlossen sein.

Bei den Fahrzeugen, die bereits an die Rheinbahn ausgeliefert wurden, hatte es Probleme mit dem im Wagenkasten verbauten Stahl gegeben. Daher werden auch die beiden ersten Kölner Fahrzeuge zunächst noch nicht abgenommen, da zuerst die Ergebnisse eines Gutachtens zur Qualität des in den Wagenkästen verarbeiteten Stahls sowie die Zulassung durch die technische Aufsichtsbehörde (TAB) abgewartet werden sollen beziehungsweise müssen. Erst kürzlich hatte die KVB den Auftrag zur Beschaffung von 64 modernen Niederflur-Stadtbahnen an ein Konsortium von Alstom Transport Deutschland GmbH und Kiepe Electric GmbH vergeben.

„Wir freuen uns, dass unser umfangreiches Stadtbahn-Beschaffungsprogramm Fahrt aufnimmt. Nach einer Testphase erwarten wir, dass die Hochflur-Fahrzeuge zur Verbesserung der Betriebsqualität beitragen, um damit den ÖPNV in Köln noch attraktiver zu machen“, sagt KVB-Vorstandsvorsitzende Stefanie Haaks.