1. Sport
  2. Handball
  3. Bergischer HC

Erstes Heimspiel des Bergischen HC in 2021 gegen Lemgo wird verlegt

Handball-Bundesliga : Erstes BHC-Heimspiel gegen Lemgo wird verlegt

Auf Antrag der Gäste findet das Handball-Bundesliga-Spiel des Bergischen HC gegen den TBV Lemgo nicht wie geplant am 6. Februar statt. Einen neuen Termin gibt es noch nicht.

Das Heimspiel des Bergischen HC gegen den TBV Lemgo-Lippe, das für Samstag, 6. Februar, um 18.30 Uhr in der Wuppertaler Uni-Halle angesetzt war, wird auf Antrag der Gäste bei der Handball-Bundesliga (HBL) verlegt. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Mit dem Spanier Gedeón Guardiola sowie den beiden Schweden Jonathan Carlsbogård und Peter Johannesson sind drei Spieler des TBV im Halbfinale der Handball-Weltmeisterschaft vertreten. Daher haben die Verantwortlichen der Lipperländer von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, den Antrag auf Spielverlegung bei der HBL zu stellen, um Wettbewerbsnachteile zu vermeiden. Dem Antrag wurde stattgegeben. Ein neuer Spieltermin wird voraussichtlich in der kommenden Woche terminiert.

Mit Max Darj steht ebenfalls ein Spieler der Bergischen im Halbfinalaufgebot von Schweden. Die Halbfinalteilnehmer kehren erst zu Beginn der kommenden Woche zurück, nachdem am Sonntag entweder das Spiel um Platz drei oder das WM-Finale ausgetragen wurde. Am Freitag steht Darj mit den Schweden zunächst im Halbfinale gegen Frankreich (17.30 Uhr, Eurosport) Nach der Rückkehr der WM-Halbfinalisten in die Heimat greifen aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie zudem entsprechende Quarantäneregelungen.