1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf: Michael Englisch in der Fan-Kolumne - „Mit Klaus Allofs haben wir ein Ass im Ärmel“

Fortunas Fan-Kolumne : „Allofs steht für Kontinuität“

Michael Englisch, geboren in Düsseldorf, wurde während der ersten Amtszeit von Aleksandar Ristic Fortuna-Fan. Daran hat auch nicht geändert, dass er seit fast 30 Jahren mit seiner Familie in Königstein, vor den Toren Frankfurts, wohnt.

Zweimal hintereinander ein Saisonziel zu verpassen, ist schmerzhaft. Unser Trainer hatte in der Winterpause richtig analysiert, dass wir für den Aufstieg eine erfolgreichere Rückrunde spielen müssen. Dass wir es tatsächlich geschafft haben, die Vorrunde punktemäßig zu unterbieten, ist enttäuschend. Die Aussage von Sportvorstand Uwe Klein, dass es „keine Katastrophensaison“ gewesen sei, spendet wenig Trost. Nun gilt es, einen neuen Anlauf zu nehmen! Der Aufstieg muss trotz illustrer Gegner wie HSV, Schalke und Bremen oder gerade deswegen oberstes Ziel sein. Mir gefällt, dass sich Klein und Klaus Allofs in der wichtigen Trainerfrage nicht zu einer frühzeitigen Entscheidung haben treiben lassen. Die Trainerentscheidung sollte gut überlegt sein. Schließlich kann niemand ernsthaft behaupten, dass sich Fortunas letzter Trainerwechsel als eine erfolgreiche Entscheidung entpuppt hat. Und wir alle denken mit Schaudern an das Jahr 2015 zurück, als wir fünf verschiedene Trainer in zwölf Monaten hatten.

Mit Allofs sollte Fortuna im Werben um den richtigen Trainer jedenfalls ein Ass im Ärmel haben: Er steht für Kontinuität auf der Trainerposition. Ich weiß nicht, ob Allofs in seinem Managerleben überhaupt schon mal den Trainer gewechselt hat: In Wolfsburg arbeitete er vier Jahre mit Dieter Hecking, in Bremen elf Jahre mit Thomas Schaaf zusammen. Nun hat sich Fortuna also dazu entschieden, nicht mit Uwe Rösler weiterzuarbeiten.

Auch bei der Zusammenstellung der Mannschaft vertraue ich voll auf die beiden Vorstände. Meines Erachtens hatte das bisherige Team bereits Aufstiegspotential. Die Abgänge von Kenan Karaman und Kevin Danso werden wir verkraften. Wenn ein torgefährlicher Mittelfeldakteur mit dem tödlichen Pass gewonnen werden kann, Luka Krajnc und Adam Bodzek noch ein weiteres Jahr gehalten werden, und der eine oder andere Backup dazukommt, sollten wir eine harmonische Mannschaft haben.