1. Sport
  2. Fußball
  3. Fortuna Düsseldorf

Fortuna Düsseldorf in der Einzelkritik: Appelkamp zeigt überragende Leistung

Fortuna Düsseldorf : Appelkamp zeigt überragende Leistung

Fortuna Düsseldorf hat am Wochenende gegen Greuther Fürth verloren. Die Spieler in der Einzelkritik.

So haben wir die Fortunen im Spiel bei der SpVgg Greuther Fürth bewertet.

Florian Kastenmeier Ab und an wirkt er in der Strafraumbeherrschung bei hohen Bällen etwas unsicher. Bei den beiden ersten Gegentoren war er chancenlos. Der Treffer durch Abiama war nicht unhaltbar. Note 4

Kevin Danso Hatte in der 29. Minute eine leichtsinnige Aktion, als er gegen Nielsen ins Dribbling ging und den Ball verlor. Verlor bei Rückstand den entscheidenden Zweikampf gegen Abiama. Da muss er sich besser positionieren. Note 4

Christoph Klarer Er schaffte es zu Beginn, Hrgota einigermaßen abzumelden. Ihm unterlief dann aber das Handspiel, welches zum zwischenzeitlichen Elfmeter-Ausgleich führte. Wirkte danach unsicher.
Note 4

Luka Krajnc Vor allem die Abschläge von Kastenmeier auf ihn waren in der Offensive eine Waffe. Er hatte in der Defensive aber auch das eine oder andere Problem. Beim 2:2-Ausgleich verlor er Meyerhöfer aus den Augen. Note 4+

Matthias Zimmermann In der ersten Hälfte war der Rechtsverteidiger überhaupt nicht in der Partie. War oftmals zu ungenau im Passspiel.Beim 2:2-Ausgleich der Fürther wurde er von Raum überlaufen, der anschließend, ohne gestört zu werden, flanken konnte. Note 5

Adam Bodzek Stand ab und an etwas zu hoch, wodurch die Abstände zur Innenverteidigung zu groß wurden. Konnte in Überzahl seine Mannschaft als Kapitän nicht entscheidend ordnen, um den Sieg einzufahren. Note 4

Marcel Sobottka Er war nicht ganz so auffällig wie in den Begegnungen zuvor. War dann in der 56. Minute zur Stelle und legte mustergültig zur erneuten Führung durch Appelkamp auf. Note 3

Shinta Appelkamp Erst bereitete er den Führungstreffer durch Peterson vor, dann foulte Fürths Stach den Youngster so hart, dass Schiedsrichter Osmers die Rote Karte zeigte. Zudem stand er bei der 2:1-Führung im Rückraum goldrichtig. Er war Fortunas bester Mann. Note 1

Felix Klaus Die erste Halbzeit lief ziemlich an ihm vorbei. Und auch in der zweiten Hälfte fiel er kaum auf. Da muss mehr von ihm kommen. Note 5

Kristoffer Peterson Wenn er mit Tempo auf die Viererkette zuläuft, ist er kaum zu stoppen. Bisweilen haperte es dabei noch am finalen Abschluss, gegen Fürth klappte aber auch das. In der zweiten Hälfte blieb er blass. Note 2-

Rouwen Hennings Konnte immer wieder als Wandspieler die Bälle halten und weiterverteilen. So kam es auch zum Führungstreffer durch Peterson. Ihm ging aber ein wenig die eigene Torgefahr ab. Note 4