Fortuna Düsseldorf: Drei Fragen an Fortuna Düsseldorfs Abwehrchef Kaan Ayhan

Fortuna Düsseldorf : Drei Fragen an Fortuna Düsseldorfs Abwehrchef Kaan Ayhan

Düsseldorf. Kaan Ayhan ist bei Fortuna Düsseldorf zu einer festen Größe gereift, das will er nun auch in der Bundesliga beweisen. Das Spiel in Leipzig war ein Anfang.

Hallo Herr Ayhan, wie haben Sie dieses bemerkenswerte Spiel der Fortuna erlebt?

Ayhan: Es war eine konzentrierte Leistung der ganzen Mannschaft bis zum Schlusspfiff. Wir sind verdient in Führung gegangen, weil wir die besseren Chancen hatten. Das 1:1 war in der Entstehung eine bittere Pille, obwohl wir noch Möglichkeiten für einen Siegtreffer hatten. Mit dem Punkt können wir aber insgesamt zufrieden sein.

Man hört einen gewissen Stolz auf die Leistung heraus . . .

Ayhan: Nicht nur das Ergebnis auch die Spielweise kann uns stolz machen. Insgesamt war es auf jeden Fall wieder ein Schritt nach vorne, im Vergleich zum Augsburg-Spiel. So können wir weitermachen.

Kann die Fortuna so in der Liga bestehen?

Ayhan: Direkt nach dem Spiel haben wir uns zusammengefunden und ein paar Ansagen gemacht Der Inhalt war: Wenn wir so in jedes Spiel gehen, können wir gegen jeden bestehen. Und nicht jeder Gegner hat die Qualität, die Leipzig heute auf dem Platz hatte. Vor dem Spiel wussten wir nicht so genau, wo wir stehen. Nun haben wir einen deutlichen Anhaltspunkt, dürfen aber nicht denken, dass es in den nächsten Spielen von allein läuft. An diese Leistung müssen wir in jedem Fall anknüpfen und wieder dieses Engagement abrufen.“ kri

Mehr von Westdeutsche Zeitung