Meinung: Fortuna in Leipzig: Leidenschaft und Wille

Meinung : Fortuna in Leipzig: Leidenschaft und Wille

Leipzig. Die Fortuna-Familie und die Fans können stolz auf die Mannschaft und diese Leistung sein. Mit etwas mehr Glück hätte der Bundesliga-Aufsteiger tatsächlich in Leipzig gewinnen können.

Das Starensemble der Leipziger war individuell zwar eine Nummer größer als die Fortunen. Aber deren Leidenschaft und der Wille, im Stall der Bullen unbedingt etwas mitzunehmen, war jederzeit spürbar und wurde belohnt.

Man kann sogar für die nächsten Spiele hoffen, dass die Abläufe noch besser passen und das Team noch einheitlicher auftritt. Zudem hat der Trainer in dieser Saison vielfältige Möglichkeiten, um auf die Stärken des Gegners zu reagieren und aufgrund des herrschenden Konkurrenzkampfes immer die aktuell beste Mannschaft auf den Platz zu schicken. Klar ist aber auch, dass die Fortuna künftig auch gegen Mannschaften unbedingt punkten muss, die eine ähnliche Kragenweite haben.

Aber sie hat schnell gelernt und übergroßen Respekt erst gar nicht gezeigt. In Stuttgart und zwei Spieltage später in Nürnberg ist der Gegner nicht so gut besetzt. Auch da muss die Fortuna auswärts eine so leidenschaftliche Leistung abrufen. Der Auftritt in Leipzig war das perfekte Beispiel dafür, wie man in der Saison überall bestehen kann.

Auch gegen die Klubs, die am Ende in der oberen Tabellenhälfte zu erwarten sind. Erstaunlich war, dass die Funkel-Elf sich nicht hinten reingestellt hat, sondern insgesamt gesehen sogar die besseren Torchancen hatte als die Sachsen. Daher war es auch ein Stück weit Mut von Funkel, mit zwei Spitzen anzutreten. So macht die Fortuna auch in der Bundesliga Spaß.

Mehr von Westdeutsche Zeitung