1. Specials
  2. NRW
  3. Krefeld

Thema Sex: Der Weg durch den Paragrafen-Dschungel

Thema Sex: Der Weg durch den Paragrafen-Dschungel

Ein Jugendlicher vom Berufskolleg Glockenspitz hat eine Broschüre als Hilfestellung gestaltet.

Krefeld. Wann ist Sex erlaubt und wann verboten? Wie alt muss man sein, um Sex haben zu dürfen? Es sind Fragen, auf die das Strafgesetzbuch Antwort gibt. Doch den Paragrafen-Dschungel zu verstehen, ist für Erwachsene schwer und für Jugendliche noch viel mehr. Letztere erhalten jetzt Hilfe mit einer kleinen Broschüre. „Sei ein §experte“ (die Schreibweise mit dem Paragrafenzeichen ist gewollt) lautet ihr Titel. Sie wurde von Amadeus Sachs am Berufskolleg Glockenspitz gestaltet, die Texte waren vorgeschrieben.

Das „Netzwerk Sexualpädagogische Prävention Krefeld“ macht sich für das kleine Heft stark. „Es ist supertoll geworden“, sagt Marita Tautz von Frauen beraten/donum vitae. Harriet Fischer, die Aids-Koordinatorin der Stadt, ergänzt: „Das Heft ist jugendfreundlich und unkompliziert. Es soll eine präventive Wirkung haben und keine Aufforderung zum Sex sein, sondern vielmehr aufklären, was grenzüberschreitend oder pornografisch ist.“

Der 17-jährige Amadeus Sachs hat die Broschüre fächerübergreifend in der Ausbildung zum Gestaltungstechnischen Assistenten und Digitaler Gestaltung erarbeitet. „Es hat Spaß gemacht, sie so zu gestalten, dass sie junge Leute anspricht und Interesse für die Beratungsstellen weckt.“

Die Texte beinhalten Themen wie „Worum geht es eigentlich?“, „Du hast ein Recht auf Sexualität“, „. . . und auf Erziehung“, „Sex ist erlaubt, wenn du . . .“ und „Strafbar macht sich derjenige, der . . .“ Die Sätze sind in großen Buchstaben auf Seiten geschrieben, die denen von Schulheften gleichen. Kurz, prägnant und verständlich erklären sie die wichtigsten Dinge auf zwölf Seiten. Den Hinweis, wo sie im Strafgesetzbuch nachgelesen werden können, gibt es auch.