1. Specials
  2. NRW
  3. Krefeld

Schaulaufen für die Berufswahl

Schaulaufen für die Berufswahl

Hauptschüler posieren in typischer Arbeitskleidung und informieren ihre Mitschüler über Verdienst und Ausbildung.

Krefeld. Rund 25 Schülerinnen und Schüler laufen im Rhythmus aktueller Chart-Hits als Krankenpflegerin, Dachdeckerin oder Kfz-Mechaniker über einen langen, schwarzen Laufsteg. Die Modenschau gehört zum Projekt Berufseinstiegsbegleitung des Bildungszentrums Niederrhein der Kreishandwerkerschaft.

Ihren großen Model-Auftritt haben die 14- bis 16-jährigen Schüler der Stephanusschule, der Josef-Hafels-Schule, der Prinz-Ferdinand-Schule und der Gartenstadtschule größtenteils eigenständig geplant. Vor allem die Musikauswahl lag ganz in den Händen der Schüler. Professionelle Hilfe gab es vom erfahrenen Model Heidi Klum: „Die Lieder haben wir von der Catwalk-CD aus der Sendung ,Germanys-Next-Topmodel’, denn sie sind rhythmisch und man kann gut darauf laufen“, berichtet die 16-jährige Lisa Broekmann.

Die Schüler stellten ihren johlenden, pfeifenden und klatschenden Mitschülern am Mittwoch zwölf Berufe vor. Außerdem informierten sie über Ausbildungsinhalte, Arbeitsbereiche, Gehalt und Anforderungen.

Zu Beginn zeigten die Jugendlichen, was sich bei einem Vorstellungsgespräch gehört — und was gar nicht geht: Ein Junge präsentierte sich in Baggy-Hose, Cappy und lässigem Gang. Ein anderer zeigte im schnieken schwarzen Anzug mit Krawatte, wie es richtig geht. Auch die Arbeitsutensilien wurden mitgebracht: Während die Kinderpflegerin mit Rassel und Kinderkreide über den Laufsteg lief und der Gebäudereiniger eine Plastikscheibe mit seinem Lappen putzte, streichelte die Tierpflegerin liebevoll ein Plüschpferd.

Die Jugendlichen haben nur einmal zusammen geübt: „Wir hatten nur eine Generalprobe mit allen teilnehmenden Schülern in der Turnhalle der Hafels-Schule“, sagt die 17-Jährige Anja Hermanns über die Vorbereitung. Das merkte man den jungen Models aber absolut nicht an, denn sie liefen selbstbewusst und ohne Pannen oder Stolperer über den Laufsteg.