1. Ratgeber
  2. Haus & Garten
  3. Garten

Weihnachtsstern geschützt transportieren

Weihnachtsstern geschützt transportieren

Düsseldorf (dpa/tmn) - Weihnachtssterne vertragen keine Kälte und keine Zugluft. Sie sollten daher nur in einer schützenden Verpackung vom Handel nach Hause transportiert werden, rät das Blumenbüro Holland in Düsseldorf.

Weihnachtssterne brauche einen hellen Standort ohne direkte Sonneneinstrahlung und eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit. Sie sollte mit Wasser in Zimmertemperatur gegossen werden, und das Topfsubstrat sollte immer mäßig feucht sein.

Der ungewöhnliche Name der Pflanze geht den Angaben zufolge auf eine Legende aus ihrer mexikanischen Heimat zurück: Ein armes Mädchen namens Pepita habe an Weihnachten Christus kein Geschenk kaufen können und brachte stattdessen die Pflanze in die Kirche. Dort erblühte der Weihnachtsstern und stellte alle anderen, teuren Gaben in den Schatten.