1. Ratgeber
  2. Haus & Garten
  3. Garten

Auf Gräbern: Alpenveilchen trotzen erstem Frost

Auf Gräbern: Alpenveilchen trotzen erstem Frost

Bonn (dpa/tmn) - Nicht nur im Garten, auch auf Gräbern muss im Herbst einiges getan werden: Im November wird dort die Winterbepflanzung gesetzt. Bis dahin kann es noch blühen. Dafür eignen sich unter anderem Alpenveilchen.

Spätblüher zieren die Gräber im Herbst. Neben Purpurglöckchen eigenen sich verschiedene Gräser, Sukkulenten und Echeverien, vor allem aber Alpenveilchen. Sie hielten ersten niedrigen Temperaturen und leichtem Frost bis zu minus zwei Grad Stand. Sehr beliebt seien derzeit die Sorten mit lilafarbenen Blüten in Mini- und Midigrößen, sagt Birgit Ehlers-Ascherfeld, stellvertretende Vorsitzende des Bundes deutscher Friedhofsgärtner (BdF) in Bonn. Im November werden die Spätblüher von Gestecken und Winterabdeckungen abgelöst, erläutert sie.