1. NRW
  2. Wuppertal

Unfall in Wuppertal: 35.000 Euro Schaden und eine Verletzte

Rote Ampel überfahren? : Unfall in Wuppertal: 35.000 Euro Schaden und eine Verletzte

An der Wiedener Straße in Wuppertal kam es am Sonntag zu einem Unfall. Die Polizei denkt derzeit, dass ein Fahrer trotz roter Ampel abgebogen sein könnte.

Zwei Autos stießen am Sonntag, 26. September, um 10.30 Uhr an der Wiedener Straße zusammen, berichtet die Wuppertaler Polizei.

Eine 57-jährige Frau aus Mettmann fuhr in Richtung Vohwinkel, als es im Kreuzungsbereich Niederradenberg zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 37-jährigen Wuppertalers kam. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass er trotz roter Ampel auf die Wiedener Straße abgebogen sein könnte.

Die 57-Jährige wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der Schaden liegt laut Polizei bei rund 35.000 Euro.

(Red)