1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Gleich ein Wuppertaler Rollhockey-Derby

Rollkockey : Rollhockey: Gleich ein Derby

Während sich die Damenteams von RSC Cronenberg und SC Moskitos Wuppertal zum Bundesligastart vermeintlich auf Augenhöhe begegnen, sind die Cronenberger Herren im Heimspiel gegen Meister Herringen klarer Außenseiter.

Am Samstag startet die Rollhockey-Bundesligasaison. Für den RSC Cronenberg stehen dann gleich zwei Heimspiele auf dem Programm. Die Herren - die RSC-Löwen - spielen um 15.30 Uhr gegen den amtierenden Deutschen Meister SKG Herringen, und um 18 Uhr kommt es bei den Damen gleich am ersten Spieltag zum Wuppertaler Stadtderby. Dann treffen die Dörper Cats des RSC auf den SC Moskitos Wuppertal. Laut Hygienekonzept sind jeweils bis zu 150 Zuschauer in der Alfred-Heckels erlaubt.

Für die RSC-Löwen findet das ohne Zweifel schwerste Spiel gleich am ersten Spieltag statt. Meister SKG Herringen spielt seit Jahren in der Europaliga recht erfolgreich und stellt mit den Brüdern Lucas und Kevin Karschau, Robin Schulz und Torschützenkönig Christoph Rindfleisch den Kern der Nationalmannschaft. Die Mannschaft von Trainer Christian Zarod kommt als großer Favorit in die Henckels-Halle. Doch obwohl mit Max Thiel und Otto Platz die beiden gefährlichsten Torschützen der letzten Saison den RSC verlassen haben, wird RSC-Trainer Jordi Molet mit seinen RSC-Löwen nichts unversucht lassen, um dem Favoriten ein Bein zu stellen. Auf welche Spieler der RSC-Coach im Eröffnungsspiel setzt, ließ sich er sich nicht entlocken. Jordi Molet hat mit den Neuzugängen Lucas Friese und Torhüter Patrick Heise sowie den aufgerückten U19-Spielern Tom Druebert und Moritz Stertkamp einen großen Kader zur Verfügung.

Ein Spiel auf Augenhöhe dürfte der Start der Damen-Bundesliga werden. Im Wuppertaler Stadtderby treffen die beiden Wuppertaler Teams RSC Dörper Cats und die Moskitos gleich im ersten Spiel aufeinander. Bei den Cats gibt es eine wichtige Veränderung gegenüber der vergangenen Saison, denn Maren Wichardt ist als Spielertrainerin zum RSC zurückgekehrt. Gerne würden die Cats die im vergangenen Jahr erlittene 1:2 Heimniederlage zurechtrücken. Aber keiner wird die Spielstärke der Moskitos unterschätzen, deren Besonderheit es ist, dass vier Geschwisterpaare den Kern der Mannschaft bilden.