1. NRW
  2. Wuppertal

3000 Wuppertaler verfolgen die Karfreitagsprozession

Kirche : 3000 Wuppertaler verfolgen die Karfreitagsprozession

Zum 39. Mal hat die katholische italienische Gemeinde "Missione Cattolica Italiana Wuppertal" den Leidensweg Christi nachgestellt.

Die äußeren Bedingungen hätten gar nicht besser sein können: Strahlender Sonnenschein und ein großes Publikum verfolgten die Darsteller der 39. Karfreitagsprozession in Wuppertal. Nach Angaben der Polizei zeigten rund 3000 Wuppertaler Interesse an der Darstellung des Leidensweg Jesu, der von der katholischen italienischen Gemeinde „Missione Cattolica Italiana Wuppertal“ auf einer rund fünf Kilometer langen Strecke aufgeführt wurde.

Vom Deweerthschen Garten ging es über den Laurentiusplatz und den Neumarkt zur Hardt. An insgesamt sieben Stationen wurden unter anderem die Verleugnung des Petrus, der Verrat des Judas, die Verurteilung durch Pilatus, die letzte Begegnung mit Mutter Maria und den frommen Frauen sowie die Kreuzigung gezeigt. Laut Polizei kam es dabei zu keinen Zwischenfällen.

Weitere Informationen folgen in Kürze.