SC Sonnborn feiert Schützenfest im Wuppertaler Bezirksliga-Derby

Fußball : 9:2-Sieg im Derby lässt Sonnborn wieder hoffen

In der Schlussphase kam es mit fünf Gegentreffern knüppeldick für die Linder.

SC Sonnborn – SV Jägerhaus-Linde 9:2 (2:0). Einen ganz wichtigen Sieg feierte der SC Sonnborn im Derby Tabellen-17. gegen Tabellen-18. Durch den 9:2-Kantersieg gegen Linde rücken die Sonnborner in der Tabelle an das rettende Ufer heran, denn keiner der Konkurrenten konnte gewinnen, lediglich der Spvg. Solingen-Wald, die die Sonnborner überholten, gelang ein Punktgewinn. Radevormwald, Dabringhausen und Baumberg verloren. Damit verringert sich der Rückstand der Sonnborner auf einen Nichtabstiegsplatz auf drei Punkte.

In einer einseitigen Partie setzten die Linder zwar immer mal wieder Nadelstiche, aber die Sonnborner dominierten. Nabil Aouni erzielte die Führung per Doppelschlag (27./31.), aber seine Mitspieler ließen Torchancen liegen. Vincent Jösch und Yves-David Shala scheiterten freistehend an Linde-Torhüter Tim Fey, oder jagten den Ball über das Tor.

Deshalb blieb die Partie bis 16 Minuten vor dem Abpfiff beim Stand von 4:2 offen, das schönste Tor des Abends erzielte Isiah Muanga zum 2:4 für Linde. Nach einem Ballverlust im Spielaufbau der Sonnborner schaltete Linde schnell um und Muanga traf nach zwei tollen Pässen aus 13 Metern in den rechten Winkel. Doch nach dem 5:2 durch Vincent Jösch brachen bei Linde alle Dämme, so dass es noch ein Schützenfest für die Sonnborner wurde. Torschützen: Nabil Aouni (3), Vincent Jösch (3), Kevin Schüller, Dustin Bräuer und Isiah N‘senga für Sonnborn, Ngoy Mbaba und Isiah Muanga für Linde. lars

(lars)
Mehr von Westdeutsche Zeitung