1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Neuss

Messingbuch am Rathaus gestohlen

Messingbuch am Rathaus gestohlen

Buchseiten aus Metall tragen Namen von Neusser Widerstandskämpfern.

Neuss. Seit 1993 erinnert in der Rathauspassage das aus Bronze gefertigte sogenannte Messingbuch mit klappbaren Metalltafeln an ermordete Neusser Widerstandskämpfer während der Zeit des Nationalsozialismus. 14 Namen von Hubert Dicken bis Luise Pakull stehen stellvertretend für weitere Opfer, die für ihre Überzeugung sterben mussten, die Zivilcourage zeigten und Widerstand leisteten.

Am Wochenende haben Unbekannte das von der Neusser Steinmetzwerkstatt Wolfgang und Harald Kuhn gestaltete Erinnerungsbuch aus der Verankerung gebrochen und gestohlen. Gestern bemerkten Mitarbeiter der Verwaltung den Diebstahl, die Stadt erstattete Anzeige.

Verschmäht haben die Diebe die graue, steinerne Wandtafel mit Inschriften. Die Konsole darunter aber zeigt nur noch die abgetrennten Befestigungen.

Die Stadt bittet Personen, die den Diebstahl beobachtet haben, um sachdienliche Hinweise.