1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Fußgänger lief in Bus: 35-Jähriger schwer verletzt

Fußgänger lief in Bus: 35-Jähriger schwer verletzt

Meerbusch-Strümp. Schwer verletzt wurde am frühen Mittwochmorgen ein Fußgänger, als er mit einem Linienbus auf der Landstraße 137 in Strümp kollidierte.

Laut Polizei war der Bus gegen 5.15 Uhr auf der Uerdinger Straße in Richtung Strümp unterwegs gewesen, als zwischen der Einmündung Schlossstraße und der Autobahnausfahrt Lank / Strümp der A 44 der Mann aus noch ungeklärten Gründen die Fahrbahn betreten hatte. Der 35-Jährige lief unmittelbar in den Fahrweg des Busses. Der Busfahrer (49) versuchte noch eine Volbremsung ein und nach links auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr abwenden.

Der Fußgänger schlug mit dem Kopf gegen die Frontscheibe des Busses und fiel auf die Fahrbahn. Insassen des Busses leisteten sofort Erste Hilfe. Nach medizinischer Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der schwer verletzte Düsseldorfer mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

Ein 43-jähriger Fahrgast erlitt einen Schock und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gefahren. Der Schaden am Bus beläuft sich auf etwa 2000 Euro.