Sport in Meerbusch Die Tischtennis-Spieler des TSV verpassen den Aufstieg

Meerbusch · TSV Meerbusch schloss Landesliga-Saison als Dritter ab.

Trotz zweier Siege am letzten Doppel-Spieltag schloss der TSV Meerbusch die Landesliga-Saison als Tabellendritter ab.

Trotz zweier Siege am letzten Doppel-Spieltag schloss der TSV Meerbusch die Landesliga-Saison als Tabellendritter ab.

Foto: dpa/Britta Pedersen

(cba) TISCHTENNIS Der TSV Meerbusch hat den Aufstieg in die Verbandsliga verpasst. Trotz zweier Siege am letzten Doppel-Spieltag lag er am Ende zwei Zähler hinter dem Relegationsplatz zurück und schloss die Landesliga-Saison als Tabellendritter ab. Gegen den TTV Velbert II fuhren die Blau-Gelben einen 9:5-Sieg ein.

In der ersten Einzel-Runde wandelten Ismet Erkis (3:0), Steffen Klahold (3:0), Richard Köster-Heuschen (3:1), Özcan Sener (3:0) und Jan Schoch (3:1) einen 1:2-Rückstand in eine 6:3-Führung um. Erkis (3:2), Klahold (3:0) und Sener (3:2) gewannen im Anschluss auch ihr zweites Match und brachten den Sieg so in trockene Tücher. Tags darauf deklassierte der TSV die TG Neuss II mit 9:1. In den ersten fünf Einzeln gaben Erkis, Rainer Kopittke, Klahold, Köster-Heuschen und Schoch dabei keinen einzigen Satz ab.

HANDBALL Der Osterather TV ist auf dem Weg zum Aufstieg in die Verbandsliga kaum noch zu stoppen. Im Bezirksoberliga-Lokalderby fertigte er den TuS TD 07 Lank II mit 38:22 (20:11) ab und verteidigte damit Platz zwei. Mit seinem schnellen und variablen Offensivspiel ließ der OTV den Gästen von Beginn an keine Chance. Über ein 9:5 (14.) und 15:9 (24.) zog er auf 28:15 (40.) davon und entschied das Match damit vorzeitig für sich. Top-Torschützen waren Lucas Scheidt (10/1), Simon Scheidt (9) und Markus Ummelmann (9/5).

Lanks 2. Frauen gewannen ihr letztes Heimspiel der Verbandsliga-Saison mit 34:20 (15:7) gegen den ASV Süchten und schoben sich dadurch auf Platz vier vor. Sie setzten sich schnell auf 9:3 (15.) ab und bauten ihren Vorsprung bereits bis zur 40. Minute auf 24:10 aus. Überragende Spielerin war Alexandra Platen (14/6).

BASKETBALL Die U12-Nachwuchsmannschaft des Osterather TV ist nur knapp an der NRW-Meisterschaft vorbeigeschrammt. Beim „Final Four“ in Bonn zog sie zwar ins Endspiel ein, musste sich in diesem aber vor rund 500 Zuschauern im Telekom Dome dem Gastgeber mit 101:140 geschlagen geben. „Bonn war zu stark, das muss man anerkennen. Dennoch ist der zweite Platz ein Riesenerfolg für uns“, sagt Team-Manager Marc Knuff.

Im Halbfinale hatten sich die OTV-Junioren gegen die Südwest Baskets Wuppertal, die die Saison in der Parallel-Regionalligagruppe als Erster abgeschlossen hatten, souverän mit 129:87 durchgesetzt. Lenn Knuff und Tom Nowak steuerten in beiden Spielen mehr als 30 Punkte bei.

FUSSBALL Die U19 des TSV Meerbusch setzte ihre Erfolgsserie in der Niederrheinliga mit einem 4:0-Sieg beim SC Velbert fort. Spieler der Partie war Hattrick-Torschütze Kamil Kaya (23./49./62.). Timo Kaufmann (81.) sorgte für den 4:0-Endstand. Die TSV-Junioren führen die Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung auf RW Essen an und hoffen somit weiter auf den Aufstieg in die DFB-Nachwuchsliga.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort