Fehlerhafter Bürgerservice in Meerbusch Senioren-App führt ins Leere

Meerbusch · Das digitale Nachschlagewerk „Gut versorgt in Meerbusch“ wurde vermutlich seit Monaten nicht mehr richtig gepflegt, wie unsere Redaktion entdeckt hat. Nun will die Stadt eine weitere App zum Wohle der Bürger einführen.

 Die App „Gut versorgt in...“ soll Senioren eine Hilfe im Alltag sein.

Die App „Gut versorgt in...“ soll Senioren eine Hilfe im Alltag sein.

Foto: RP/Dominik Schneider/Dominik Schneider

Eine neue Informationsbörse soll dazu beitragen, dass sich mehr Menschen in Meerbusch ehrenamtlich engagieren. Denn viele Angebote insbesondere im sozialen Bereich leben davon, dass Bürger unentgeltlich ihr Wissen und ihre Freizeit in den Dienst anderer stellen. Häufig wissen Leute mit entsprechenden Kapazitäten schlichtweg aber nicht, wo ihre Hilfe willkommen wäre. Dies will die „VoluMap“ ändern. Sie ist, vereinfacht gesagt, eine Kontaktbörse im Internet, die Vereine und Institutionen sowie Menschen, die sich engagieren möchten, zusammenbringen will. An diesem Mittwoch spricht der Sozialausschuss um 17 Uhr (im Sitzungssaal am Dr.-Franz-Schütz-Platz 1) in öffentlicher Sitzung unter anderem über die Einführung der „VoluMap“, die als App auf Handy oder Laptop heruntergeladen werden kann.