1. NRW
  2. Rhein-Kreis Neuss
  3. Meerbusch

Dachstuhl eines Wohnhauses fällt Flammen zum Opfer

Dachstuhl eines Wohnhauses fällt Flammen zum Opfer

Meerbusch. Der Dachstuhl eines Wohnhauses an der Matarestraße ist am Donnerstag ausgebrannt. Wie die Polizei berichtet, wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr gegen 10 Uhr zu dem Brand gerufen.

Die Bewohner hatten das Haus bereits verlassen und blieben unverletzt. Eine Polizeibeamtin erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde ins Krankenhaus gebracht. Vier der Hausbewohner können vorläufig nicht zurück in ihre Wohnungen.

Das Ordnungsamt sperrte Teile des Gehwegs ab, da die Gefahr besteht, dass vom maroden Dachstuhl Teile abstürzen könnten. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei ist der Brand im Dachgeschoss ausgebrochen. Über Ursache und Höhe des Schadens ist noch nichts bekannt.