Mönchengladbach: 22-Jähriger würgt Polizistin

Mönchengladbach : 22-Jähriger würgt Polizistin

Mönchengladbach. Nachdem die Polizei in der Nacht zum Freitag eine Schlägerei am Hauptbahnhof in Mönchengladbach beenden hatte, griff ein 22-Jähriger eine Beamtin an.



Die vier junge Männer (17, 20, 21, 22) sollen am Bussteig 4 des Europaplatzes aneinander geraten sein, sodass sich eine Schlägerei entwickelt hatte. Das teilt die Bundespolizei mit. Vor Ort eingetroffen ging die Polizei dazwischen und trennte die Beteiligten. Sofort soll sich dann die Aggression eines 22-Jährigen gegen die Beamten gerichtet haben.

Als die Einsatzkräfte den jungen Mann unter Kontrolle bringen wollten, soll er eine Polizistin (28) mit sich gerissen und sie in seiner Armbeuge am Hals gewürgt haben. Die 28-Jährige konnte sich mit einem Knietritt aus dem Griff befreien — der junge Mann wurde daraufhin gefesselt und festgenommen, heißt es im Polizeibericht. Anschließend wurde eine Blutprobe entnommen und der 22-Jährige wurde wieder entlassen.

Wegen gefährlicher Körperverletzung mit Schlägen und Tritten wird nun gegen alle vier Beteiligten ermittelt. Zudem erwartet den Angreifer der Polizistin ein Strafverfahren. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung