1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Nächtliche Flucht mit 25 Tonnen Aluminium

Nächtliche Flucht mit 25 Tonnen Aluminium

Polizei stoppt Sattelzug auf der Autobahn 61.

Nettetal. Nicht sehr weit sind dreiste Metalldiebe im Grenzland gekommen. In der Nacht zu Dienstag stahlen sie einen Sattelauflieger von einem Firmengelände am Lötscher Weg in Nettetal-Breyell. Gegen 3.30 Uhr meldete sich ein Mitarbeiter der Spedition bei der Polizei und berichtete, er habe gerade beobachtet, wie Unbekannte den Auflieger an eine mitgebrachte Zugmaschine mit niederländischem Kennzeichen koppelten und wegfuhren. Wie sich später herausstellte, hatten die Täter den Zaun an der Rückseite des Areals aufgebrochen. Ihre Beute: 25 Tonnen Aluminium. Der Wert dürfte bei rund 200 000 Euro liegen.

Der Zeuge hatte zunächst gedacht, es werde ein Gespann vorbereitet, das er am selben Tag fahren solle. Erst als er bemerkte, dass der Lkw nicht zu seiner Firma gehörte, schöpfte er Verdacht und informierte die Polizei Inzwischen hatten die Unbekannten das Gelände mit dem unbeleuchteten Sattelzug verlassen.

Die Autobahn war ihr Ziel. Welche Auffahrt sie genommen haben, ist bislang nicht bekannt. Jedenfalls entdeckte eine Polizeistreife das Gefährt auf der A 61 kurz vor den Niederlanden. In Absprache mit den Kollegen im Nachbarland folgten die Beamten dem Sattelzug und hielten ihn in Höhe der Ausfahrt Venlo-Süd an. Fahrer und Beifahrer sprangen sofort aus dem Laster und flohen in verschiedene Richtungen.

Die Fahndung nach dem Duo in den Niederlanden lief am Dienstag noch. Der Sattelzug samt Ladung wurde sichergestellt.