1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Nettetal

Schüler lernen den Umgang mit Lebensmitteln

Schüler lernen den Umgang mit Lebensmitteln

Werner-Jaeger-Gymnasium: Junge Gourmets am Herd.

Hinsbeck. „Wir haben hier wirklich viel gelernt“ — da sind sich die Teilnehmer der zweiten Koch-AG einig. Und während Hannes (15) es cool findet, sich selbst mal ein ordentliches Schnitzel zuzubereiten, freut sich Hendrik: „Jungs, die kochen, können bei Mädels punkten.“ Seine Mitstreiter gröhlen vor Vergnügen und es wird klar - diese Truppe hat richtig Spaß an der Arbeitsgemeinschaft „Junge Gourmets“ gefunden.

Auf die Idee zur AG kamen Tonio Manzillo und Sascha Peltzer vom Hotel Josten und Hotel/Restaurant am Krickenbecker See gemeinsam. „Uns war wichtig, jungen Leuten den respektvollen Umgang mit Lebensmitteln näher zu bringen. Und zu erklären, warum es nicht jeden Tag Steak geben kann, sondern es auch mal Gemüse sein sollte“, so der Küchenchef Manzillo, der die neun jungen Schüler des Werner-Jaeer-Gymnasiums begleitete.

Jeweils mittwochs wurde gekocht. Wie schneidet man eine Zwiebel? Wie wird der Feldsalat geputzt? Wie lange müssen Kartoffeln kochen? Ben Ballou, Serviceleiter im Hotel Josten, zeigte den 14- bis 16-Jährigen darüber hinaus, wie ein Gentleman ein Restaurant betritt, wie „Mann“ eine Dame ausführt und wie sich Gast oder Gastgeber verhalten sollten.

In erster Linie wurde jedoch gekocht. „Dabei konnten die Schüler auch Vorschläge und Wünsche äußern“, so Manzillo. Und so reichten die Speisen vom klassischen Schnitzel über Pastagerichte bis hin zu Rinderbraten. „Da lief natürlich nicht immer alles glatt“, sagt der Küchenmanager. „Die Mousse wurde einfach nicht fest oder der Rinderbraten nicht rechtzeitig gar.“ Die Teilnehmer und ihr Kochlehrer nahmen es gelassen. „Der Umgang mit den Lebensmitteln stand im Vordergrund“, erklärt Manzillo.

Zum Finale durfte jeder der Schüler einen Gast einladen — egal ob Mutter, Vater, Oma, Opa, Geschwister oder Freund. Restaurantleiter Ben Balloo gab letzte Tipps und Anweisungen. Er teilte die Schüler in zwei Gruppen ein - ein Team servierte und eins kümmerte sich um die Getränke. Begrüßen durfte jeder seinen Gast persönlich. Manzillo verriet, worauf sich Schüler, die dieses Mal nicht hinter dem Herd standen, freuen dürfen: „Es gibt Schweinefilet im Speckmantel mit einer ,Sauce Café de Paris’, dazu Kartoffelkrapfen und als Dessert einen warmen Kabinettpudding mit Erdbeermark und weißer Schokolade.“