1. NRW
  2. Kreis Viersen
  3. Kempen und Grefrath

Verein: Anekdoten aus bewegter Historie

Verein : Anekdoten aus bewegter Historie

Kempener Geschichts- und Museumsverein besteht seit 130 Jahren.

. Der Kempener Geschichts- und Museumsverein hat bei seiner Mitgliederversammlung im Rokokosaal des Kulturforums Franziskanerkloster an der Burgstraße in Kempen Rückschau auf 130 Jahre Vereinsgeschichte gehalten. Am 3. Dezember 1889 war der Verein unter dem Namen „Kunst- und Altertumsverein“ auf Einladung eines Komitees von fünf Kempener Honoratioren gegründet worden. Bei der Gründungsveranstaltung waren 26 Personen. Heute hat der Verein mehr als 360 Mitglieder.

Michael Habersack, Leiter des Kreis- und Stadtarchivs und Beisitzer im Verein, hat die Geschichte nun für einen Beitrag im Heimatbuch aufgearbeitet. Aus diesen Ergebnissen berichtete er den Mitgliedern – und es gab einiges zu schmunzeln. Nicht nur, dass der Verein anfangs alles sammelte, was als „alt“ zu bezeichnen war, von chinesischem Porzellan über Flaschen, Schränke bis zu Armbrust und Jagdhorn: Initiator Konrad Kramer hatte auch dafür gesorgt, dass er selbst als offizieller Restaurator des Vereins alle Aufträge zur Bearbeitung der Sammlungsobjekte erhielt. Lächeln mussten die Zuhörer darüber, dass zwar offiziell alle Ankäufe des Vereins der Stadt gehören sollten, sie trotzdem vor dem Ersten Weltkrieg dem durch Sammelleidenschaft hoch verschuldeten Verein seine Schulden abnahm und die ihr schon gehörenden Sammlungsobjekte aufkaufte.

Heute ist der Verein keineswegs verschuldet, wie der Kassenbericht von Roger Gansekow zeigte, und kann Städtischem Kramer-Museum und Stadtarchiv bei verschiedenen Ausgaben unter die Arme greifen. So zeigte Michael Habersack ein Aufbewahrungssystem für Urkunden, das vom Verein für eine Reihe von Kempener Urkunden zur besseren Aufbewahrung finanziert wird.

Vor dem Vortrag hatte Vereinsvorsitzende Ina Germes-Dohmen Mitglieder geehrt, die dem Verein lange treu sind. Geehrt wurden Ingeborg Unger (35 Jahre Mitglied), Christine Leyendeckers (30 Jahre) und Anna Kasten (25 Jahre), die Vorsitzende selbst ist seit 25 Jahren dabei. Die Rechenschaftsberichte von Vorsitzender und Kassenwart wurden musikalisch umrahmt. Hans-Jakob Pauly hatte passend zum Jubiläum des Vereins Musik aus der Zeit um die Jahrhundertwende
ausgesucht.  Red